Samstag, 20. Oktober 2018

5 Bücher zum Thema Wunder: Tinettes 5 am Freitag


In Tinettes Blog werden jeden Freitag 5 Bücher zu einem bestimmten Motto/Thema vorgestellt. Wir hatten schon das Thema "Blumen" >>es ging um Hollywood >> , es gab das Thema "Tierisch" >>  und  "Sonnenanbeter" >> ,  Guten Flug >> , Gefahr >>   Liebe >>  Sterne >> Magie >>. Lügen >> ,  Essen und Trinken >> , Reise in die Vergangenheit >>  , Blau >> , Sommer >>  Musik>>Freundschaft >> Deutschland >>  Natur >> , Neuanfang >> , Mittelmeer >> Zwei >> Glück >> , Buch >> , "Urlaub" >>  "Insel" >> , "Frankreich" >> und "Unbekannt" >> Diese Woche ist das Thema "Wunder" >>

Nachdem ich mir mit "Unbekannt" >>  letzte Woche echt schwer getan habe, denke ich schon, dass mir zu "Wunder" deutlich mehr einfallen wird.



1. Wunder von R.J Palacio * >>


Ist eigentlich ein Kinder/Jugendbuch, das ich Anfang des Jahres gelesen habe und hier rezensiert habe >> Kann ich Dir echt empfehlen, ist sehr schön! Mittlerweile gibt es auch eine Verfilmung mit Julia Roberts als Mutter * >> Die habe ich aber nicht gesehen. Du vielleicht? Ist die empfehlenswert?

Klappentext: August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August.


2. Das Wunder des Pfirsichgartens von Sarah Addison Allen * >>


Noch ein Buch aus diesem Jahr, habe ich im Mai-Urlaub auf Mallorca gelesen. Meine Rezension dazu findest Du hier >> War ganz ok, hatte mir aber etwas mehr versprochen.

Klappentext: In einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina führt Willa Jackson einen gemütlichen Laden, der mit herrlichem Gebäck und Kaffee lockt. Dann allerdings gerät ihr Leben ziemlich durcheinander, als die alte Villa, die einst im Besitz der Jacksons war, renoviert wird. Plötzlich flattert ihr mit der Einladung zur Neueröffnung nicht nur ein Mann ins Haus, sondern auch die umtriebige Paxton Osgood, die den Umbau leitet. Zusammen entdecken die beiden jungen Frauen im Garten des Anwesens ein Familiengeheimnis, das allerlei wunderliche Dinge in Gang bringt.


3. Das Café der kleinen Wunder von Nicolas Barreau * >>


Ich hab mich ziemlich viel gewundert beim Lesen dieses Jahr, stelle ich fest! Dieses Buch habe ich im Sommer gelesen und hier rezensiert >>

Klappentext: Nelly liebt das Lesen und die Langsamkeit, glaubt an Zeichen und ist unglücklich verliebt. Eines Tages begegnet ihr in einem alten Buch ein rätselhafter Satz – und kurz entschlossen tut sie, was sie nie für möglich gehalten hätte: Sie hebt all ihr Geld ab, kauft sich eine rote Handtasche und verlässt Hals über Kopf Paris, um der Spur des Buches nach Venedig zu folgen. Ihre Reise führt sie tief ins Herz der Lagunenstadt, die nicht nur die Begegnung mit einem charmanten Venezianer für sie bereithält, sondern auch ein zauberhaftes kleines Café, in dem Geheimnisse warten und Wunder möglich sind.


4. Eine wundersame Weihnachtsreise von Corina Bomann* >>


Nachdem ich letzte Woche ja nur Bücher gelistet habe, die mir "unbekannt" waren, dieses Jahr fast nur Bücher, die ich erst in den letzten 12 Monaten gelesen habe. Dieses hier z.B. im Januar - die Rezension findest Du hier >> Und ja - auch wenn es jetzt nicht UNBEDINGT Weihnachtszeit sein muss, um dieses Buch zu lesen: Winterlich und kalt ist schon nicht schlecht...

Klappentext: Eigentlich kann Anna Weihnachten nicht ausstehen. Doch in diesem Jahr setzt sie sich ihrem Bruder zuliebe in den Zug, um mit der Familie zu feiern. Was folgt, ist ein Roadtrip der verschneiten Art:Nichts geht mehr, Anna muss sich mit Schneepflug und per Anhalter durchschlagen, und überall läuft in Dauerschleife »Last Christmas«. Doch anstatt ihre Entscheidung zu bereuen und sich auf die sonnigen Bahamas zu träumen, nutzt Anna die Gelegenheit, über ihre Familie und sich selbst nachzudenken. Corina Bomann erzählt eine zauberhafte Geschichte, die die Magie des Weihnachtsabends auf wunderbare Weise einfängt.


5. Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earls Diner  von Edward Kelsey Moore* >>


Okay, das ist schon etwas länger her, dass ich das Hörbuch gehört habe. Aber erst im Februar diesen Jahres hat es das Buch auf meine "Südstaaten-Empfehlungsliste" >> geschafft. Sowas in der Art hatte ich mir vom "Wunder des Pfirsichgarten" gewünscht, aber dieses hier ist definitiv besser!

Klappentext: Seit fast vierzig Jahren gehen die drei Freundinnen Odette, Clarice und Barbara Jean miteinander durch dick und dünn. Und ungefähr genauso lang ist das Dreiergespann nur als die »Supremes« bekannt. Jeden Sonntag treffen sie sich gemeinsam mit ihren Ehemännern in Earl’s Diner, wo sie einst ihren Spitznamen erhielten. Unter den wachsamen Augen von Big Earl, dem Besitzer des Diners, wuchsen sie zu dem heran, was sie heute sind: drei kluge, witzige und starke Frauen. Und auch nach seinem Tod hat Big Earl weiterhin ein Auge auf seine »Supremes« – so wie auch andere gute Geister, denn dem Charme dieser außergewöhnlichen Ladys kann einfach niemand widerstehen.


So, jetzt Du: Welches dieser Bücher kennst Du?
Welches hätte es auf Deine Liste geschafft, das ich nicht erwähnt habe?
Schreibe es mir doch bitte in die Kommentare!



* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. ....huhu, habe gerade von barbara pachl eberhart das buch "wunder warten gleich ums Eck" gelesen.....ich kann es nur empfehlen und habe es verschlungen.....kein roman, sondern einzelne kapitel, die sich mit ihrer wundersuche beschäftigen...
    herzlichst
    annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, spannend! Danke für den Tipp, das muss ich mir mal en detail angucken!

      Löschen
  2. Hallo,
    von deiner Liste kenne ich Wunder, aber nur den Film. Er hat mir gut gefallen, aber ich müsste ihn mir nicht unbedingt ein 2. Mal anschauen.
    Das Café der kleinen Wunder sagt mir etwas, aber ich kann es im Moment nicht zuordnen.
    Eine wundersame Weihnachtsreise erinnert mich sehr an ein anderes Buch, das ich gelesen habe, Weihnachtszauber wider Willen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>