Donnerstag, 17. Mai 2018

Rezension: Das Wunder des Pfirsichgartens von Sarah Addison Allen

Dieses Buch wurde mir immer wieder angezeigt, wenn ich nach Büchern suchte, die in den US-Südstaaten spielen (zu dem Thema findest Du hier auch schon mal einen kompletten Blogpost mit einer Sammlung solcher Bücher >>).

Ich habe es dann bei der Onleihe ergattern können, war aber nicht so 100% überzeugt....

Das Wunder des Pfirsichgartens
von Sarah Addison Allen * >>
 


Taschenbuch: 288 Seiten
Goldmann Verlag
ISBN-10: 3442479517



Klappentext:


In einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina führt Willa Jackson einen gemütlichen Laden, der mit herrlichem Gebäck und Kaffee lockt. Dann allerdings gerät ihr Leben ziemlich durcheinander, als die alte Villa, die einst im Besitz der Jacksons war, renoviert wird. Plötzlich flattert ihr mit der Einladung zur Neueröffnung nicht nur ein Mann ins Haus, sondern auch die umtriebige Paxton Osgood, die den Umbau leitet. Zusammen entdecken die beiden jungen Frauen im Garten des Anwesens ein Familiengeheimnis, das allerlei wunderliche Dinge in Gang bringt.

Über die Autorin:


Sarah Addison Allen wurde in Asheville, North Carolina, geboren, wo sie Literaturwissenschaft studierte und auch heute noch lebt. Ihre Romane, darunter ihr Debüt »Mein zauberhafter Garten« und ihr neues Werk »Das Wunder des Pfirsichgartens«, sind allesamt »New York Times«-Bestseller und begeistern mit einer Prise Magie und wunderschöner Südstaatenkulisse. www.sarahaddisonallen.com

Wie hat es mir gefallen?



Das Wunder des PfirsichgartensDas Wunder des Pfirsichgartens by Sarah Addison Allen
My rating: 3 of 5 stars

Dieses Buch wurde mir immer wieder vorgeschlagen, wenn ich nach Südstaaten-Schmonzetten a la Grüne Tomaten oder Ya-Ya-Schwestern gesucht habe, und es war bei der Onleihe verfügbar, also habe ich zugeschlagen.

Hm. Hat mir jetzt eher so mittel gefallen. Die Handlung spielt in der Gegenwart und es wird ziemlich hastig für meinen Geschmack die Liebesgeschichten der lokalen Society-Darlings erzählt. Dazu kommt ein bissle Geisterseherei, Südstaatenromantik mit Pfirsichduft und eine dubiose Mord(?)geschichte in den 30ger Jahren.

Es hätte dem Buch gut getan, wenn sich die Autorin ein bissle mehr Zeit fürs Erzählen genommen hätte und z.B. die Highschool-Zeit der Protagonisten und auch die Story in den 30gern ein bissle ausführlicher erzählt hätte. War aber durchaus unterhaltsam - und das Cover ist wirklich sehr schön, auch wenn ich das Buch als ebook von der Onleihe hatte und deshalb vom Cover ja wenig gesehen habe...

View all my reviews

Und jetzt Du: Kennst Du das Buch und die Autorin?
Hast Du Vorschläge, was noch auf meine Südstaatenliste sollte?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Hallo Domic
    von der Autorin habe ich alle drei Bücher gelesen. Ich fand sie alle gut, aber "Der zauberhafte Garten" und "Die Mondscheinbäckerin" haben mir einen Ticken besser gefallen.
    Wenn du in die reinlesen kannst, würde ich es mal versuchen :-)
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, ich glaube, die Mondscheinbäckerin gibt es auch bei der Onleihe, kommt auf die Liste!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>