Freitag, 3. Dezember 2021

Stricken und Häkeln für Weihnachten: 7 kostenlose Anleitungen

 Ich bin ja durchaus ein großer Weihnachtsfan und habe über die Jahre auch schon das eine oder andere an Weihnachtsdekoration gestrickt und gehäkelt, die ich Dir heute einmal vorstellen möchte.



1. Der Klassiker: Gestrickte Weihnachtskugeln

Meine Version >>  habe ich schon in 2011 gestrickt, ganz klassisch nach dem Buch von Arne und Carlos * >> Es gibt die Anleitung aber auch als kostenlose deutsche Anleitung auf der Schachenmayr Website >> Ich finde, diese Kugeln sind eine tolle Übung für Dich, wenn Du mehrfädiges Stricken a.k.a. Colourwork üben mächtest. Gefüllt habe ich meine Kugeln mit einfacher Zauberwatte.* >> und einen großen Teil der Kugeln ging damals an einen Verwandten, der zu der Zeit einen jungen Hund hatte, der immer in die "normalen" Kugeln gebissen hat - das wäre auf Dauer weder Hund noch Kugeln gut bekommen. Also wäre diese Deko mal eine Idee, wenn um Deinen Weihnachtsbaum kleine Kinder oder Tiere herumtoben - die gehen nicht kaputt!


2. Gehäkelter Schneeflockenanhänger

Für Weihnachtsdeko häkele ich ganz gerne einmal. Diesen Schneeflocken-Anhänger >> habe ich schon in 2010 gehäkelt, nach einer damals kostenlosen Anleitung bei der Initiative Handarbeit >> Allerdings ist die Anleitung wohl nicht mehr verfügbar, ist aber kein Hexenwerk: Zwei Kreise häkeln, Rücken an Rücken aufeinanderlegen, etwas austopfen (wenn gewünscht) und dann besticken. Ist sehr simpel, macht sich aber gut am Barbara-Strauch, als Geschenkanhänger oder am Christbaum


3.  Gehäkelte Schneeflocke Nr. 2 nach kostenloser englischer Anleitung

Auch diese Schneeflocke >> habe ich schon vor langer Zeit gehäkelt, die kostenlose englische Anleitung gibt es bei Attic 24 >> Das Baumwollgarn, das ich verwendet habe, hatte etwa Catania-Stärke, ist aber wohl etwas zu dick für optimale Ergebnisse für meinen Geschmack, obwohl auch die Designerin solches eher dickes Garn verwendet. Ich könnte mir diese Flöckchen aber auch gut aus klassischem Häkelgarn * >> vorstellen, dann müsste man sie aber vielleicht etwas stärken, damit sie genug "Stand" haben und nicht nur so "rumfloppen". Aber als Deko z.B. auf dem Adventskranz oder an einen Türkranz gewickelt, kannst Du Dir das Stärken wahrscheinlich sparen.


4. Gehäkelter Stern Nr. 3: Granny-Stern

Auch diesen Stern >> habe ich schon 2010 gemacht, und wie Du auf dem Foto siehst, hatten wir da so richtig weiße Weihnachten! Die kostenlose englische Anleitung heißt "Grandma Twinkle" >> und verwendet die für "Granny Squares" so typischen Gruppen aus 3 Stäbchen. Mir gefällt das Ergebnis sehr gut, im Gegensatz zu Schneeflocke Nr. 2 sieht diese Schneeflocke auch in dickerem Garn gut aus, finde ich. Ich habe damals Reste in Sockenwollstärke verwendet. Du kannst gut eine ganze Girlande von diesen Sternchen machen und ins Fenster hängen.


5.  Gehäkelter Weihnachtswichtel (kostenlose englische Anleitung)

Diese Anleitung gibt es kostenlos auf Hobbii.com >> und ich finde sie einfach zuckersüß, auch wenn ich sie selber noch nicht gehäkelt habe. Verwendet wird Baumwolle in "Topflappenbaumwollstärke", aber Du kannst sicher jedes andere Restgarn verwenden - dann wird der Wichtel eben etwas größer oder kleiner. Besonders gut gefällt mir der Bart auf aufgefasertem Garn - allerliebst!


6. Gestrickte runde Untersetzer (kostenlose deutsche Drops-Anleitung)

Naja, strenggenommen ist diese Anleitung für runde Untersetzer >> ja nicht nur etwas für Weihnachten - je nachdem, welche Farben von Garn Du auswählst, kannst Du das Ganze auch zur Osterdeko oder zum Sommerfest verwenden, denke ich.  Das Ganze wird kraus rechts in verkürzten Reihen gestrickt, in der Anleitung wird Sockenwolle verwendet, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dickeres Garn zu verwenden oder gar Filzgarn und den entstehenden Kreis dann zu verfilzen - das kommt auf alle Fälle auf meine Liste! Besonders gelungen finde ich diese Version von Ravelerin Knitforbaby >>


7. Gehäkeltes Schneemann-Lesezeichen (kostenlose deutsche Drops-Anleitung) 

Auch diesen entzückenden Schneemann >> kann man natürlich den ganzen Winter über benutzen oder auch darüber hinaus, wenn Dir z.B. im Hochsommer nach einem "kühlen Winterbuch" ist... ;-) Besonders gelungen finde ich diese Version der Ravelerin Rochsane >> Verwendet wird laut Anleitung ein Garn in Sockenwollstärke, und dickeres Garn würde ich auch nicht verwenden, wenn Du den Schneemann tatsächlich als Lesezeichen verwenden möchest, sonst wird er zu dick. Aber Du kannst ihn natürlich auch als Deko ins Fenster hängen oder als Tassenuntersetzer verwenden, dann ist es egal, wie dick der Stoff ist.


So, jetzt Du: Hast Du schon einmal etwas für Weihnachten gestrickt oder gehäkelt? Wenn ja, was? Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!

* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Rezension: All I want for Christmas von Julia K. Stein

Ich bin ja ein großer Fan von kitschigen Weihnachtsbüchern, also habe ich zugeschlagen, als dieses Buch bei meiner Onleihe verfügbar war. Es war ganz nett- allerdings hat es mir einmal mehr vor Augen geführt, dass ich mit Protagonisten im College-Alter nicht mehr wirklich viel anfangen kann - die sind einfach zu weit weg von meinem 50Plus-Leben...

Bibliographische Daten:


All I Want for Christmas. Eine Weihnachts-Romance in Manhattan von Julia K. Stein * >>

Ravensburger Verlag GmbH; 352 Seiten

ISBN-10: ‎ 3473544744


Klappentext:

Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York – doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer Sache sind sie sich einig: Ihre besten Freunde passen nicht zusammen und dürfen auf keinen Fall heiraten. Mit allen Mitteln versuchen sie, die Hochzeit zu verhindern. Bis ein Kuss alles zwischen ihnen verändert.


Über Julia K. Stein:

Julia K. Stein schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene, gelegentlich auch Sachbücher und in letzter Zeit zeichnet sie Doodles auf Instagram (xojuliakstein), obwohl sie, so wird gemunkelt, in Kunst immer eine Drei hatte. Bei ihr geht es meistens um Liebe und Freundschaft und häufig spielen ihre Romane in den USA, wo sie einige Jahre gelebt hat. Sie wurde im Ruhrgebiet geboren und hat in Kalifornien und an der Ostküste der USA Literatur studiert, einen Magister der Philosophie und über Literatur promoviert. Das hört sich schlimmer an, als es ist.


Und, wie hat es mir gefallen?

Das war ein Booktube-Tipp - ich glaube, Lena von Expectobooktronum hat's empfohlen. Und da es das Büchle bei der Onleihe gab, habe ich zugeschlagen. Ich mag ja solche Geschichten rund um amerikanische Hochzeiten recht gern, allerdings eher als Filme denn als Bücher (z.B. "Die Hochzeit meines besten Freundes * >>" oder "Die Braut, die sich nicht traut * >>").

Trotzdem war das eine nette Geschichte - ich glaube nur, dass mir Protagonisten im College-Alter mittlerweile zu jung sind - das ist einfach zu weit weg von meiner Lebenswirklichkeit. Auch das Großstadtsetting in Manhattan hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht, ich fand die Szenen, die z.B. in den Catskills gespielt haben, am besten - eingeschneit auf dem Land, das ist genau meins!

Aber so mal zwischendrin und in der Vorweihnachtszeit ist das sicher nett zu lesen - ich vergebe 4 von 5 Sternen und gucke mal, ob die Autorin noch mehr geschrieben hat - vielleicht etwas, das ein wenig "erwachsener" ist.

So, jetzt Du:
Welche "Weihnachtsschnulzen" mit erwachseneren Protagonisten kannst Du mir empfehlen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!

* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Freitag, 26. November 2021

Strickfilzen in der Waschmaschine - 6 kostenlose Anleitungen

 Ich bin ja nicht gerade ein großer Fan von gefilzten Sachen, aber selbst ich muss zugeben, dass es da einige sinnvolle Ideen gibt, wo gefilzter Strickstoff ganz praktisch ist. 

Vor Jahren habe ich schon einmal einen Post über Strickfilzen in der Waschmaschine >> geschrieben, der zu den beliebtesten hier auf dem Blog gehört. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du zu denen gehörst, die gerne strickfilzen, ist also groß, also schaue ich mal, was es da so Neues gibt.



1. Gefilzte Hausschuhe - der Klassiker
 (kostenlose Anleitung von Lana Grossa) >>

Gefilzte Hausschuhe sind natürlich der Klassiker, und da gibt es jede Menge kostenloses Anleitungen im Netz. Auf Ravelry ist auf Deutsch die von Lana Grossa am beliebtesten. Verwendet wird die klassische Filzwolle "Feltro" von Lana Grossa * >> die eine Lauflänge von 50 Meter auf 50 Gramm hat. Ich selbst habe noch nie selber Hausschuhe für mich gefilzt - naja, zumindest nicht erfolgreich, wenn man von diesem "Fail" hier absieht >>. Und das könnte ich doch vielleicht wirklich mal tun, ich sollte noch geeignetes Garn im Stash haben.


2. Gefiltzer Topfuntersetzer mit Bobblemuster
 (kostenlose Anleitung von Drops) >>

Auch für Topfuntersetzer finde ich Strickfilzen ziemlich sinnvoll, denn durch den dicken, gefilzten Stoff kommt die Hitze sicher nicht durch. Die Anleitung habe ich selber sogar vor Jahren schon mal gestrickt >> und das Ergebnis gefiel mir auch ziemlich gut. 

Allerdings waren die viiiiielen Bobbel schon sehr mühsam zu stricken, ich habe dafür extra "Rückwärts stricken" gelernt >>t (und prompt wieder vergessen...)  Auch für diese Anleitung wird ein klassisches Filzgarn mit Lauflänge von 50 Metern auf 50 Gramm verwendet, ich habe aber damals etwas dünneres genommen, meine ich: Mein Garn hatte nur eine Lauflänge von 90 Metern auf 50 Gramm und ich habe es doppelt genommen, um auf die gleiche Größe zu kommen.



3.  Gefilztes Körbchen mit Colorwork-Einstrickmuster
(kostenlose Drops-Anleitung) >>

So ein Körbchen ist ein ideales Projekt für Colorwork-Anfänger - guckstu hier >>, denn sollte es noch Probleme mit einer gleichmässigen Fadenspannung geben, werden Fehler hier einfach "weg-gefilzt", will sagen, man sieht das nach dem Filzen nicht mehr wirklich und kann das Projekt einfach "in Form ziehen". 

Auch hier wird wieder das klassische, dicke Filzgarn verwendet, es ginge aber sicher auch etwas dünneres, wie z.B. die Wash & Filz It Fine von Schachenmayr * >>


4. Gefilzter Hut
(kostenlose englische Anleitung von Heather Tunnah) >>

Auch für diesen Hut wurde ein Filzgarn mit 100 Metern auf 50 Gramm verwendet. Davon habe ich noch mehr im Stash als von der klassischen dicken Filzwolle. Verwendbar ist im Prinzip jedes Garn, das nicht superwash-ausgerüstet ist, und davon habe ich noch einiges im Vorrat.  Allerdings wird in dieser Anleitung dieses dünne Garn doppelt gehalten, weil man dann sehr schön Farben mischen kann - stimmt, da lassen sich sicher schöne Effekte erzielen!


5.  Gestrickfilzte Tasche
(kostenlose deutsche Anleitung von Beate Zäch) >>

Für diese Anleitung wird ein filzbares selbstreifendes Garn verwendet, z.b. dieses von Gründl *>>. So wird die Konstruktion in Keilen besonders deutlich. Je nachdem, wie dick das verwendete Garn ist, wird die Tasche größer oder kleiner. 

Für eine "anständige" Größe braucht man aber schon ganz schön Wolle - die meisten Projekte auf Ravelry verbrauchen so um die 630 Meter Wolle, das sind bei dem klassischen dicken Filzgarn mit nur 50 Meter Lauflänge dann schon mal 12 bis 13 Knäul - wäre jetzt nicht meine erste Wahl, aber wenn Du viel Filzwolle hast, die "wegmuss", ist das ja vielleicht etwas für Dich!


6. Winter-Ballerinas
(kostenlose deutsche Anleitung von Drops) >>

Wie gesagt, ich habe noch einiges an dünnerer Wolle im Stash und habe nach einer "Puschen"-Anleitung gesucht. Diese Ballerinas werden zwar mit einem Garn mit 100 Metern auf 50 Gramm gestrickt, aber auch das wird doppelt gehalten, da könntest Du also auch gleich eine "normale" Filzwolle verwenden. However, die fertigen Ballerinas sehen recht hübsch aus, wie ich finde.


So, jetzt Du:
Hast Du schon mal "gestrickfilzt"?
Wenn ja, was? Nutzt bzw. trägst Du das regelmässig?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!

* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Mittwoch, 24. November 2021

Rezension: Die Zeit der Weihnachtsschwestern von Sarah Morgan

 Ich bin ja durchaus ein Fan von Frau Morgans Weihnachtsbüchern -guckstu hier >> , und als dieses Buch, das durchweg supergute Goodreads-Bewertungen bekommt, bei meiner Onleihe verfügbar war, habe ich zugeschlagen - und ja, es ist wirklich schön zu lesen, gerade im Winter, wenn es draußen kalt und grau ist...

Bibliographische Daten:


Die Zeit der Weihnachtsschwestern von Sarah Morgan * >>

MIRA Taschenbuch; 304 Seiten

ISBN-10: ‎374570035X


Klappentext:

Suzanne McBride hat nur einen Weihnachtswunsch: ihre drei Töchter in ihrem Haus in den schottischen Highlands bei sich zu haben. Und tatsächlich: Posy, Hannah und Beth – so unterschiedlich wie die Plätzchen in der Keksdose – wollen sich wieder unter einer Tanne treffen. Suzanne ist entschlossen, ihnen das perfekte Weihnachtsfest zu bescheren … bis eine Grippe sie ans Bett kettet. Jetzt müssen die Schwestern einspringen. Während die eine oder andere dabei das Fest der Liebe sogar von seiner romantischen Seite kennenlernt, treten bei allen verborgene Geheimnisse und Konflikte ans Tageslicht. Bald wird ihnen klar: Wenn Weihnachten gelingen soll, müssen die McBride-Frauen erst das verlorene Band ihrer Familie wiederfinden.


Über Sarah Morgan:

Sarah Morgan steht regelmäßig auf den Bestseller-Listen der USA Today. Ihre Romances wurden weltweit über 11 Millionen mal verkauft. Bereits als Kind träumte Sarah Morgan von einer Karriere als Schriftstellerin, damals verfasste sie die Autobiografie eines Hamsters. Nach der Geburt ihres ersten Kindes begann sie erneut zu schreiben, ihr erstes Manuskript wurde von Mills & Boon abgelehnt, das dritte Manuskript wurde ohne jegliche Änderung schließlich angenommen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der Nähe von London. Wenn sie nicht mit Lesen oder Schreiben beschäftigt ist, verbringt sie ihre Zeit gern im Freien, sie ist begeisterte Walkerin und Skiläuferin.


Und, wie hat es mir gefallen?

Hach - was für ein nettes Buch! Weihnachtsbücher kann sie einfach, die Frau Morgan. "Leider" war das dieses Mal ein eBook aus der Onleihe, ich glaube, das würde mir mit der netten britischen Sprecherin als englisches Hörbuch noch besser gefallen...

Aber auch so ist die Geschichte toll, schön kuschelig in den verschneiten schottischen Highlands, auch hier gibt es charmante, altkluge Kleinkinder und drei Schwestern, die sich im Laufe des Buches wieder näher kommen.

Auch in diesem Buch werden - wie schon bei "One more for christmas" - die Erzählperspektiven gewechselt, was mir auch hier gut gefällt: Es erzählen abwechselnd die drei Schwestern und ihre Mutter Suzanne, Thema sind außer den aktuellen Alltagsproblemen der drei Schwestern auch ein traumatisches Ereignis in der Vergangenheit, über das man im Laufe der Geschichte immer mehr erfährt.

Fazit: Wieder ein tolles Weihnachtsbuch von Frau Morgan mit einem "kuscheligen" Setting, das ich gerne nochmal als englische Hörbuch (wieder)hören möchte.


So, jetzt Du:
Hast Du schon ein Weihnachtsbuch von Sarah Morgan gelesen?
Wenn ja, welches ist Dein liebstes?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!

* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de


Freitag, 19. November 2021

5 Gratis-Strickanleitungen auf Deutsch auf Ravelry

 Vor einiger Zeit habe ich schon mal die Ravelry-Datenbank nach deutschsprachigen Anleitungen durchsucht - guckstu hier >>  und hier >>

Da diese Posts sehr beliebt ist, dachte ich, ich schaue mal wieder nach, welche neuen Anleitungen es so auf Deutsch gibt.





1. Decke: Lisbeth Blanket von Anja Heumann  >>

Diese Decke wird in einem einfachen Rechts-Links-Muster aus einem 100% Wollgarn gestrickt, das 100 Meter Lauflänge auf 50 g * >>  hat. Gefällt mir sehr gut, und ich finde, das so eine Decke in einem hellen, ungefärbten Garn am edelsten wirkt. Die kleinen "Sternchen" auf dem glatt rechten Hintergrund werden mit Zugmaschen gestrickt - gefällt mir recht gut, auch wenn Zugmaschen jetzt nicht gerade meine bevorzugtes Muster sind.


2.  Stirnband: Woven Cable Headband von Priscilla Uloho  >>

Ein hübsches Stirnband mit gaaaanz vielen Zöpfen - wieder ein Muster, das ich zwar gerne trage, aber nicht sonderlich gerne selber stricke... Ich muss aber zugeben, das dieses Stirnband wirklich hübsch ist, und durch die Zöpfe sicher auch schön warm. Verwendet wird ein reines Acrylgarn mit 92 Meter auf 50 Gramm, vielleicht wäre z.B. die Schachenmayr Bravo * >> eine sinnvolle Alternative, auch wenn die ein bissle dünner ist. 


3. Dreieckstuch: Simply November Brioche von Petra Hübner  >>

Dieses hübsche Dreieckstuch wird in Brioche, also Patentmuster gestrickt - das mag ich schon deutlich lieber als Zöpfe oder Zugmaschen. Verwendet wird ein handgefärbtes 6fach Sockengarn von garnverliebt.de, ich denke aber, die Anleitung wird auch mit anderen 6fach Garnen* >> (also ca. 240 Meter Lauflänge auf 100 Gramm) funktionieren. 


4. Fäustlinge: Hutewald von von Claudia Freiss >>

Fäustlinge mit 2farbigem Einstrickmuster sind ja mein neues Lieblingsprojekt, um meine Colourwork-Fähigkeiten zu trainieren. Das Einstrickmuster bei diesen Fäustlingen ist einfach und auch für Anfänger geeignet, würde ich sagen, und sieht trotzdem gut aus. Verwendet wird wieder ein naturbelassenes, ungefärbtes Garn, mährle Albschaf >> mit 90 Meter auf 50 Gramm. Rico Essential Soft Merino Aran * >> hat in etwa die gleiche Lauflänge, ist aber natürlich nicht so "rustikal", verhakt sich deshalb nicht so gut und ist nicht ganz so winddicht.


5.  Socken: Real DNA von Lisi Dancer >>

Schon wieder Zugmaschen, dieses Mal bei Socken - allerdings finde ich diese Socken so hübsch, dass sich die Mühe sicher lohnen wird. Verwendet wird ein einfarbiges Sockengarn - ich könnte mir diese Socken z.B. sehr gut aus der Regia Premium Merino Yak* >> vorstellen.


6. Stofftier: Oreo das Zebra von Drops Design >>

Dieses Zebra ist nur ein Teil einer ganzen Menagerie, die es bei Drops kostenlos gibt  >>- außer dem Zebra gibt's auch noch einen Löwen, ein Einhorn sowie zwei verschiedene Dinosaurier - die sind allerdings gehäkelt. Ich meine mich zu erinnern, dass mein Bruder in der Grundschule ein ähnliches Tier gestrickt hat in kraus rechts - seins sollte allerdings ein Schaf sein. Verwendet wird hier ein reines Merinogarn mit einer Lauflänge von 105 Metern auf 100 Gramm. Gerade bei solchen Stofftieren hätte ich aber auch kein Problem mit einem Acrylgarn * >> oder auch reiner Baumwolle * >>, wobei die natürlich nicht so kuschelig ist.



So, jetzt Du: 
Welche kostenlosen deutschen Anleitungen sind Dir in letzter Zeit aufgefallen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de




Mittwoch, 17. November 2021

Rezension: Die kleine Schule der großen Hoffnung von Naomi Fontaine

Der e-Book-Download wurde mir vom Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür! Ich habe Sarah-Sophie >> begeistert über dieses Buch reden hören und dachte, ich lese mal rein - aber ich weiß nicht so recht, ob es mir gefällt...

Bibliographische Daten:

Die kleine Schule der großen Hoffnung von Naomi Fontaine* >>

C. Bertelsmann Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (4. Oktober 2021)

Sprache ‏ : ‎ Deutsch

Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 144 Seiten

ISBN-10 ‏ : ‎ 357010382X


Klappentext:

Yammie lässt das Stadtleben und ihren Freund Nicolas hinter sich, um im First-Nation-Reservat Uashat als Lehrerin zu arbeiten. Ist sie noch eine Innu, wie die indigene Bevölkerung im Norden des Staates Québec genannt wird, oder ist sie durch Erziehung und Studium der französischen Sprache schon „zu weiß“ geworden? Kann sie als junge Lehrerin den Heranwachsenden, deren Zukunft von Alkohol und Depressionen überschattet ist, Perspektiven bieten? Nach einem ereignisreichen Jahr sind die Schüler Yammie ans Herz gewachsen. Und sie erkennt, dass nicht nur die Jugendlichen gereift sind, sondern dass auch sie sehr viel von ihnen gelernt hat. Gefühlvoll und authentisch – dieser Roman erzählt vom Leben der kanadischen Ureinwohner, von ihren Sorgen, Ängsten, Sehnsüchten und Hoffnungen.


Über Naomi Fontaine:

Naomi Fontaine, geboren 1987 in Uashat, ist die bekannteste indigene frankokanadische Schriftstellerin der Gegenwart und eine der wenigen First-Nation-Autorinnen und Autoren, die auf Französisch schreiben. Als Kind verließ sie mit ihrer Mutter das Reservat, um in Québec-Stadt zu leben, wo sie Pädagogik studierte. Ihr Debüt »Kuessipan« erschien 2011 und wurde preisgekrönt und verfilmt. »Die kleine Schule der großen Hoffnung«, ihr zweiter Roman, stand 2018 auf der Shortlist des renommiertesten kanadischen Literaturpreises, des Governor General's Award und war auch in Frankreich ein großer Erfolg. Das Buch wird derzeit als Fernsehserie verfilmt.


Und, wie hat es mir gefallen?

Als allererstes muss ich sagen, dass ich den deutschen Titel völlig daneben finde! Da erwartet man doch so ein Cozy-Kitschiges Wohlfühlbuch, und das ist es absolut nicht! Auch das Cover hätte mich jetzt eigentlich an so etwas denken lassen - ich finde es zwar hübsch, aber es passt überhaupt nicht zum Buch! Im Original heißt das Buch "Manikanetish", so wie die Schule, an der die Hauptfigur unterrichtet - und das bedeutet "Kleine Margherite", wenn ich mir das richtig gemerkt habe. Und auch das Cover ist da nicht so flauschi-flauschi-cozy-mässig, es sind nämlich meist Tannenzweige und Blätter drauf, so wie halt die Umgebung im Reservat wahrscheinlich aussieht.

Die Autorin gehört selbst zur First Nation der Innu (und das ist, wie ich aus den Anmerkungen der Übersetzerin erfahren habe, keineswegs das Gleiche wie Innuit, die leben viel weiter nördlich) und schreibt wohl auf Französisch. Und obwohl ich durch Sarah Sophie ja wusste, dass das Buch kein Cozy ist, habe ich schon etwas gebraucht, um in die Geschichte hereinzukommen.

Die Kapitel sind sehr kurz, und Anfangs hatte ich das Gefühl, dass es gar keine zusammenhängende Geschichte gibt, sondern nur einzelne Schlaglichter auf Yammies Lehreralltag. Das Ganze entwickelt sich dann aber und nimmt spätestens Fahrt auf, als Yammie beginnt, das Theaterstück einzuüben. 

Ich fand es hochinteressant, mehr über den Alltag der Innu im modernen Kanada zu erfahren - da hätte das Buch für meinen Geschmack durchaus noch etwas länger sein können und die Geschichten der einzelnen Schüler etwas detaillierter erzählen können.

Vielleicht geht auch ein wenig in der Übersetzung verloren- wobei ich die Anmerkungen der Übersetzerin am Ende mit am interessantesten fand: Ich habe keine Ahnung gehabt, dass es allein in Quebec 11 verschiedene indigene Gruppen gibt! 

Wie hat es mir jetzt also gefallen? Als ich erstmal "drin" war, eigentlich ganz gut - ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte etwas mehr ins Detail gegangen wäre, aber für gute 3,5 von 5 Sternen hat es schon noch gereicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch als Film oder Serie gut funktioniert und ich werde mal gucken, ob ich noch andere Bücher der Autorin auftreiben kann. Im Original in Französisch zu lesen traue ich mir dann doch eher nicht zu.

So, jetzt Du:
Ist Dir in letzter Zeit ein Buch "untergekommen", bei dem Cover und Titel NICHT zum Inhalt passten?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!

* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de



Freitag, 12. November 2021

Domics Strickpläne: Vorschau November 2021

 Ich muss sagen, dass sich das Ende der Homeoffice-Pflicht recht negativ auf meinen "Strick-Output" ausgewirkt hat - irgendwie bekomme ich nicht mehr so viel geschafft wie letztes Jahr... Ist ja aber auch kein Wunder, schließlich habe ich jetzt wieder Wegezeiten ins Büro, und auch wenn insgesamt eine halbe Stunde auf dem Fahrrad pro Tag nicht viel ist - es läppert sich und mal so eben in der Mittagspause mag ich im Büro auch nicht mehr stricken... 

Aber es soll ja Spaß machen und keine lästige Pflicht sein, also nehme ich mir halt einfach weniger vor für den November...


Late to the Party: Shawlography als November-Projekt

Ich bin ja durchaus ein Fan von Herrn West - guckstu hier >>, aber bei seinen Mystery-KALs bin ich erstmal zurückhalten - da waren in der Vergangenheit nämlich durchaus schon mal Tücher dabei, die mir nicht gefallen haben.

Beim diesjährigen Mystery-KAL "Shawlography" >> war mir aber ziemlich schnell klar, dass das Ergebnis mir gefallen würde, und ich habe die Anleitung gekauft, bevor Clue 4 draußen war. 

Auch die Wolle habe ich schon gewickelt - ich hatte noch gut abgelagerte handgefärbte Stränge, unter anderem Hedgehog Fibres in der Farbe "Boombox", dass ich Anno 2018 bei Herrn West in Amsterdam gekauft >> habe - das passt doch super für das Tuch!


Außerdem habe ich noch einen Strang in Pink von Frau Odersocke und das werde ich dann mit diversen einfarbigen Sockenwollknäulen kombinieren - ich bin gespannt, ob ich das tatsächlich im November fertig bekomme.


Colorwork-Handschuhe - dieses Mal mit Daumenspickel

Ich habe ja im Frühjahr die englische Version des Buchs "Statement Stricken" von Anna Bauer * >> angeschafft und die Muster darin auch schon für Socken eingesetzt >>



Darin gibt es eine Anleitung für Fäustlinge, die "Mismatched Mittens", und da mir meine unlängst gestrickten fingerlosen Handschuhe >> soviel Spaß gemach haben, dachte ich, ich versuche mich mal an solchen, dieses Mal mit Daumenzwickel.
Dazu möchte ich Sockenwollreste verwenden - mal sehen, wie die "rauskommen".


It's Wichteltime again soon - vielleicht ein Zwischenwichtel?



Ich möchte ja im Advent wieder den Mystery-Gnome von Sarah Schira >> mitstricken, allerdings geht das ja erst am 1.12. los. Der (deuschsprachige) Quassel-Thread in der Sarah Schira Gruppe auf Ravelry >> ist aber schon live und quasselt, und da kam die Idee auf, einen "Zwischengnom" zu stricken, also einfach eine andere Gnom-Anleitung der Designerin zu stricken, bis es "richtig" losgeht.

Die kleinen Wichtel sind ja recht fix gemacht und eignen sich super als kleines Weihnachtsgeschenk oder Mitbringsel, oder eben einfach als Deko für zu Hause.
Ich habe ja in 2020 schon solcher Wichtel gestrickt und muss mich jetzt "nur" noch entscheiden, welche Anleitung es sein soll...


Finishing Line: Der Nightbloom-Sweater soll fertig werden

Ach ja, mein Oktober-Projekt, der "Night Blooms-Sweater" >> soll natürlich auch noch fertig werden. Da hoffe ich, dass mein Aufenthalt auf den "Ärmelinseln" nicht mehr allzu lange anhalten wird, dann starte ich mit Herrn West und wir gucken mal, was sonst noch so fertig wird.

So, jetzt Du: Welche Pläne hast Du für November?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de