Sonntag, 18. November 2018

Thick socks, a walk to the frog pond and a little progress on the cowl: Update on my Year of Projects


I decided to join the A Year of Projects Blog-Along on Ravelry >> - you can find details here >>

So here is my update on what I achieved this week.


Sport weight socks,
progress on the cowl and
a walk to the frog pond


Pfft... I am not sure if I should call this week a success - although I have a finished object...


Finished: My pair of sport weight socks


Finished: A pair of socks from sportweight yarn

I finished the pair of socks from sport weight >> and I am very glad I did! If I learned something from this, it would be that I really DO NOT LIKE to knit socks out of sport weight yarn. I cannot really say why - they go quickly, but I really do not enjoy making them. I personally do not wear sportweight socks as I do wear my handknit socks in shoes every day and sportweight is too thick to fit.

Nevertheless, this finished pair will make a good gift for somebody that wears socks more without anything else above around the house - I have somebody in mind there....


A walk to the frog pond: Started a pair of Yoga socks for the second time


A pair of yoga socks, second try


Well, the idea was to use the leftovers from the socks mentioned above to knit a pair of Yoga socks >> using a Drops pattern >> And another part of the idea was that this would be my "early morning mindless knitting" project for the week(s) to come.

But that did not really go too well: Early morning knitting means that I will have to knit in artificial light. And the dark purple-brownish part of the yarn makes it VERY hard for me to see the pattern in artificial light. In addition, I did not have the pattern chart with me to look up the lace pattern (I thought I would just look at what I already knitted and I would see...) And I tend to listen to audiobooks or read when I knit - this did not work at all.

I messed up the pattern and knitted when I should have purled and did decreases too late or too early... So I had to take this to the frog pond an rib it all out. Something I HATE doing... But however, it comes along nicely now and will just not be the mindless project I planned it to be. 

A side note: I plan to go to a yoga class


You might wonder who is the intended recipient of these socks. Well, to be honest I do not know yet. If I finish them in time, they might become a birthday gift but I might as well use them for myself as I plan to start to go to a yoga class which will start by the end of the month.

I tried Yoga earlier, but I did not like the teacher too much, so I did not really finish it. But I recently started to watch Youtube videos and found out that I really enjoy of this mindfull practice and that I would like to "learn it properly" which for me means I want to learn it from a "real life person". 

So I signed up at a local yoga studio and I am really looking forward to that!
I contacted a fellow knitter who does yoga and she said that for her it is important that the socks fit rather tightly and leave the heel and enough of the toes free so that she has a good "grip" when practicing.

If you do yoga: What other accessories have you knitted or crocheted?
What helped you when you started?
Please let me know in the comments!


Schlauchdingens: Added the blue part

A little progress on my Schlauchdingens cowl


As I concentrated my knitting on the sport weight socks just to "get rid of them" I made only a little progress on the Schlauchdingens cowl >>

I added the pure blue part mainly when I was frustrated about the Yoga sock and needed something really mindless to knit on.

I still like very much how it knits up and the yarn is really cozy. 

As the Yoga sock is not as mindless as I hope, this upgrated to be me "mindless" project at the moment.

I will now "fade in" the grey yarn again and maybe also a little bit of the yellow again.

I think I will use up 1 ball each of the blue and the yellow (both Drops Nord) and the grey (Drops Flora) yarn and will then finish it.

I am positive that I might be able to finish this by next week - we will see.


So, how was your knitting or crocheting week? 

Any failures? Any progress? Any plans? 


Please let me know in the comments!





Samstag, 17. November 2018

Bücher zum Thema 20. Jahrhundert: Tinettes Fünf am Freitag


In Tinettes Blog werden jeden Freitag 5 Bücher zu einem bestimmten Motto/Thema vorgestellt. Wir hatten schon das Thema "Blumen" >>es ging um Hollywood >> , es gab das Thema "Tierisch" >>  und  "Sonnenanbeter" >> ,  Guten Flug >> , Gefahr >>   Liebe >>  Sterne >> Magie >>. Lügen >> ,  Essen und Trinken >> , Reise in die Vergangenheit >>  , Blau >> , Sommer >>  Musik>>Freundschaft >> Deutschland >>  Natur >> , Neuanfang >> , Mittelmeer >> Zwei >> Glück >> , Buch >> , "Urlaub" >>  "Insel" >> , "Frankreich" >> ,  "Unbekannt" >>  Wunder >> , Kraft>> , Königreich >> und Skandinavien >>. Diese Woche ist das Thema "20. Jahrhundert" >>

ETA: Tinette und Louisa haben eine Vorschau über die kommenden Mottos (Motti? Motten? Nee, Motten auf gar keinen Fall, bei der vielen Wolle hier im Blog!!!) veröffentlicht  - guckstu hier >>

Also sozusagen meine Jugendzeit (ich bin gerade noch so Jahrgang 1969, ich habe Ende Dezember Geburtstag - naja, oder Mitte, eine knappe Woche VOR Heiligabend) - doch, da fällt mir was ein, glaube ich!




1. Wiedersehen bei Brenda von Maeve Binchy * >>


Ich mag die Bücher von Maeve Binchy * >> sehr gern - gerade wegen ihres leicht angestaubten Charmes. Die Autorin ist 2012 gestorben, die meisten Bücher sind also so in den späten 1980gern bis 1990gern angesiedelt. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, dass da ge-emailt oder auch nur gefaxt wurde. Statt dessen gibt es oft Telefonzellen und Wohnungen ohne eigenen Telefonanschluss - mag ich!

Hier findest Du eine Liste der Bücher, die ich von ihr schon vorgestellt habe >>

Ich stelle Dir jetzt mal eines vor, das bisher noch nicht vorkam:

Klappentext: Das »Quentins« in Dublin ist ein Ort, an den die Menschen nicht nur wegen der kulinarischen Glanzlichter kommen - hier können sie sich geborgen fühlen und ungestörte Rendez-vous genießen. Ella Brady bekommt den Auftrag, einen Film über diese Dubliner Institution zu drehen. Sie lernt die Menschen im »Quentins« mit ihren Freuden und Sorgen kennen: Mon, die fröhliche australische Kellnerin, Quentin, den melancholischen Besitzer, Patrick und Brenda Brennan, für die das Lokal Ersatz für einen großen Verlust in ihrem Leben geworden ist, und all die Gäste, die das »Quentins« tagaus, tagein bevölkern.


2. Die Bienenhüterin von Sue Monk Kidd * >>


Die 1960er in den amerikanischen Südstaaten faszinieren mich (guckstu auch hier >> ), vor allem, weil das so weit weg von meinen eigenen Erfahrungen ist. Ich habe bis in meine 20ger wenig Kontakt mit Menschen aus anderen Kulturkreisen gehabt, let alone anderer Hautfarbe: "Unsere"
Türken, die in den späten 1970gern in meine Grundschulklasse gingen, waren noch nicht mal Moslems, sondern aramäische Christen. Die hatten zwar ungewöhnliche Namen, waren aber sonst ziemlich so wie wir, sprachen nur halt schlechter Deutsch. Die Bienenhüterin habe ich in einem sehr verregneten Urlaub im Pitztal gelesen, und nebenher habe ich meinen Hitofude gestrickt - hachja...

Klappentext: Lilys Mutter ist vor zehn Jahren umgekommen. Ihr Vater herrscht wie ein grausamer Rachegott über die inzwischen 14-jährige. Eines Tages flieht Lily aus der bedrückenden Atmosphäre ihres Elternhauses, wandert über die staubigen Straßen der Südstaaten, um ein neues Zuhause zu finden. Sie begegnet wunderbaren Menschen, rettet mit Mut und Klugheit ein Leben und findet bei drei Frauen Unterschlupf, die, wie im Märchen, in großer Eintracht zusammenwohnen. Die drei Schwestern geben dem Mädchen alles, was es braucht: Liebe, Halt, und Geborgenheit. Sie nehmen Lily in ihre Familie auf und weihen sie in die Geheimnisse weiblichen Wissens ein. Lily lernt alles über die Bienenzucht. Sie erfährt, wer ihre Mutter, die sie so schmerzlich vermisst, wirklich war, und sie verliebt sich. Doch eines Tages steht ihr Vater am Gartentor


3. Kinder der Freiheit von Ken Follett * >>


Das habe ich als Hörbuch gehört und hier schon mal eine Rezension geschrieben >>
Von der Jahrhundert-Trilogie war mir dass das liebste Buch, weil ich über die 1950ger und 1960ger Jahre nicht sooo viel wusste, fand ich sehr interessant! Im Gegensatz zu den ersten Büchern hat mir
sogar der russische Plot gefallen.

Klappentext: Der Krieg ist zu Ende, doch die Welt ist noch immer in Aufruhr. In Berlin wird eine Mauer errichtet, die Ost und West trennt und Millionen Familien zerstört. Nicht alle finden sich damit ab - trotz der Gefahr für Leib und Leben. Zur gleichen Zeit kämpfen die Schwarzen in Amerika für ihre Bürgerrechte, und die USA und die Sowjetunion stürzen sich in eine Auseinandersetzung, die die Welt an den Rand der Katastrophe führt. Wem kann man noch trauen in dieser Zeit, in der die Welt mehr als einmal am Abgrund steht?


4. Mein Jahr in der Provence von Peter Mayle * >>


Ein Werbe-Manager steigt aus - in Zeiten vor Smartphones und e-mails musste man da nur aufs französische Land flüchten. Statt mit Werbekunden schlägt er sich mit Handwerkern rum und es wird viiiiiel Schnaps getrunken. Für mich eher ein Sommer-Buch.

Klappentext: Peter Mayle hat sich seinen großen Traum erfüllt und ist in die Provence gezogen. Doch das erste Jahr ist gar nicht einfach, und immer wieder kommt es zu Missverständnissen – nicht nur, weil man die Sprache dort einfach nicht versteht, sondern auch, weil die Lebensweise der Franzosen so merkwürdig anders als die der Briten ist.


5. Jane Austen bleibt zum Frühtück von Manuela Inusa * >>


Ok - ein Zeitreiseroman muss auch noch rein, hab ich beschlossen. Dieses Buch von Manuela Inusa habe ich im Dezember 2017 gelesen und hier schon mal kurz erwähnt >> Die Story-Idee ist, dass Jane Austen irgendwie durch die Zeit reist und bei einer jungen Frau im 20ten landet (ok, ich bin mir nicht ganz sicher ob es nicht auf das 21te Jahrhundert sein könnte - aber nachdem Jane ja aus dem 19ten Jahrhundert kommt, mittelt sich das wieder aus, oder ? ;-)). Hat mir gut gefallen, viel besser als die Valerie-Lane-Reihe (von der ich zugegebenermaßen auch nur den Teeladen gelesen >> habe bisher).

Klappentext: Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

So, jetzt Du: Welches Buch wäre auf Deiner Liste gelandet?
Was fehlt aus Deiner Sicht bei mir, was sollte ich unbedingt mal lesen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!






  * = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Freitag, 16. November 2018

Neue Strickbücher auf Englisch im Herbst 2018

Hier>> und hier >> habe ich schon einmal neue Strick- und Häkelbücher in 2018 vorgestellt >>



Zum Herbst gibt es weitere Neuerscheiungen, dieses Mal auf Englisch - schau mal unten! Ich habe übrigens von keinem der Verlage ein Rezensionsexmplar oder so erhalten, aber alle Links mit Sternchen sind Affiliate-Links.

Das bedeutet, falls Du Dich entscheidest, das Buch über diesen Link bei Amazon zu bestellen, bekomme ich einen kleinen Anteil. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten.



Rowan: 40 Years (Knitting) * >>


Gebundene Ausgabe: 221 Seiten
Verlag: Sterling (16. August 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1640210288

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Featuring the work of such renowned knitwear designers as Kaffe Fassett, Martin Storey, Louisa Harding, and Sarah Hatton, Rowan: 40 Years celebrates the magazine’s legacy with gorgeous sweaters, cardigans, wraps, and more. While it offers a gallery of covers, never-before-seen images from the original magazines, and a brief history, half of the designs have been knit again using modern colors and newly photographed with updated styling to prove Rowan’s designs are as fashionable today as they were years or decades ago. Every knitter will turn to this book for patterns and inspiration.



Knitting Ganseys, Revised and Updated: Techniques and Patterns for Traditional Sweaters by Beth Brown-Reinsel * >>


Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Interweave Pr; Auflage: Second Edition,. (31. August 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1632506165

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Originally released in 1993, Beth Brown-Reinsel's bestseller, Knitting Ganseys, is a classic in the hearts of traditional and modern knitters alike, bringing this historic tradition to your needles for 25 years! This completely revised and update version of the perennial bestseller includes 100% new photography, new patterns, and more!


Vogue(r) Knitting: Norah Gaughan: 40 Timeless Knits * >>


Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: SIXTH & SPRING BOOKS (4. September 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 164021027X

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Over the past 30 years, Norah Gaughan has contributed an astounding 120+ patterns to the iconic Vogue Knitting magazine. From inspired textures to spellbinding cables to innovative constructions, she has created a legacy that will last for generations. To honor her achievements and contributions in knitwear, 40 of her patterns from Vogue Knitting magazine have been gathered into a single volume. From a timeless cabled vest, her first Vogue Knitting piece published in 1987, to a striking Fair Isle pullover from 2018, each garment will dazzle knitters. Fun and engaging to create, these patterns and their construction will broaden a knitter's understanding of what knitwear can be.





Design Doubles: Knitting Patterns for Shawl and Sweater Pairs by Toby Roxane Barna * >>


Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: STACKPOLE BOOKS (14. September 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0811718042

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

A gorgeous color or texture pattern beckons to a designer to try it out in different ways. Should it be used for a hat, a sweater, a cape? In this book, designer Toby Roxane Barna allowed her imagination to explore the variations and came up with pairs of designs—a sweater and a shawl—sharing at least one similar design element.



100 Knits: Interweave's Ultimate Pattern Collection * >>


Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Interweave Pr (2. Oktober 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1632506475

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Page after page of knitting patterns are at your fingertips with 100 Knits, giving you a nearly endless supply of projects you'll be excited to cast on. From hats to shawls, cardigans to tanks and tees, explore a massive variety of Interweave's most popular knitting patterns all in one source! In this ultimate knitting pattern collection you'll discover: Expansive collection of Interweave's most coveted knitted sweater patterns together for the first time. From shawls, scarves and cowls, to socks and hats, you'll be covered head to toe in our trendiest accessory patterns. Endless inspiration for your next knit with over 500 pages of patterns.
Never be without a knitting pattern again with 100 Knits



The Knitter's Dictionary: Knitting Know-How from A to Z  by Kate Atherley * >>


Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Interweave Pr (30. Oktober 2018)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1632506386

From "alt" to "yrn," knitting patterns have a unique language of abbreviations and knitting techniques. The Knitter's Dictionary is your comprehensive resource to understanding the language of knitting in a quick-reference guide that no knitting bag should be without. For beginner and skilled knitters alike, there's always something new to discover in your next hand knit project. The Knitter's Dictionary puts an expert knitting instructor in the palm of your hands to help you navigate any pattern.


 


Top-Down Shawls von Jen Lucas * >> 


Taschenbuch: 96 Seiten 
Verlag: Martingale & Company (15. November 2018) 
Sprache: Englisch 
ISBN-10: 1604689609  

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Five-time author Jen Lucas returns with a dozen lacy shawls to knit three ways: some are wedges, some are crescents, and others are half-circles. And they all start at the top! Cast on just two or three stitches and watch your shawl grow row by row. Both charted and written instructions for making each shawl are included, so you can choose your favorite way to follow along.


 Designer Knit Home von Erin Black * >> 


Taschenbuch: 128 Seiten 
Verlag: STACKPOLE BOOKS (1. November 2018) 
Sprache: Englisch 
ISBN-10: 0811719715 

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Surround yourself with beautiful knits in every room in your house! Patterns are styled and grouped by room to create a unified look for your Living Room, Porch, Master Bedroom, Guest Bedroom, Office, Kid's Bedroom, and Nursery. All pieces are knit in bulky yarns and easy-to-learn stitch patterns, so you can be enjoying your knits in no time.


Color Cables von Andi Smith * >> 


Taschenbuch: 112 Seiten 
Verlag: Cooperative Press (1. Oktober 2018) 
Sprache: Englisch 
ISBN-10: 9781937513863  

Klicke hier für eine Übersicht aller enthaltenen Anleitungen auf Ravelry >>

Make those cables pop! Color cable expert Andi Smith will help you master adding a second color to cable patterns for extra visual interest and drama. Providing fundamentals for working color cables (including both written and photo-based tutorials), as well as a plethora of step-by-step small practice swatches designed to help you master each technique, Color Cables is a masterclass in both cable and color skills. The second half of the book includes nine patterns designed to showcase your growing skills, including cowls, scarves, hats, a shawl and a skirt.


 

So, jetzt Du: Welches der Bücher möchtest Du Dir genauer anschauen?
Welches neue englische Buch habe ich noch vergessen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!



* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Donnerstag, 15. November 2018

5 einfache Brett - , Würfel- und Kartenspiele ab 2 Personen, die ich Dir empfehlen kann

Daniel und Katrin von bevegt wurden in einem ihrer letzten Podcasts >> nach ihren liebsten Brettspielen gefragt. Sie haben Pandemic * >> empfohlen, das ich noch nicht kenne, werde ich mir aber bei Gelegenheit mal genauer angucken.

An der Stelle sei auch Frau Jane "Jetztkochtsie"s Rubrik "Bernd Spielt" empfohlen - guck da gerne mal vorbei! >>

Die Frage hat mich inspiriert, Dir mal meine liebsten Brettspiele vorzustellen. Schließlich habe ich mal sieben Jahre lang bei einem Brettspielehersteller gearbeitet, aber seit ich da weg bin, spielen wir nicht mehr sooooo viel, obwohl wir die Schränke aus der Zeit noch ziemlich voll haben.

Hier also meine

Hitliste meiner liebsten Brettspiele, Kartenspiele und Würfelspiele

1. Torres * >>



Mindestens 2 Spieler bauen möglichst hohe Türmchen und versuchen, die mit eigenen Spielfiguren zu besetzen, um maximale Punktzahl zu erhalten. Schon ein bissle strategisch, aber nicht zu sehr - ich mag lieber Spiele mit einem hohen Glücksanteil. Ich habe allerdings noch diese Version * >>, das Spiel hat wohl mittlerweile den Verlag gewechselt.


2. Phase 10 Würfeln*>> oder Karten * >>




Da gibt es deutlich mehr "Glückselement" . Das Spiel erinnert ein bissle an Rommé oder Canasta, nur das einem jeweils vorgegeben wird, was man zusammenwürfeln resp. karteln muss. Wenn ich meine erste Phase geschafft habe, die noch recht einfach ist - also z.B. 2 Zwillinge oder sowas - geht es in die nächste Phase. Bis Phase 10 wird es immer schwieriger. Mir sind die Würfel deutlich lieber als die Karten, allerdings haben die preislich heftigst aufgeschlagen - guck vielleicht mal, ob Du das Spiel aus der Bücherei ausleihen kannst oder die "alte" Version antiquarisch bekommst.


3. Rummy Cub * >>




Ja, das ist jetzt quasi die "Convenience"-Variante vom bekannten Kartenspiel Rommé. Statt Karten hat man diese Spielsteine (für ältere, weitsichtigste Damen wie mich mit extragroßer Schrift), die man auch nicht in einer Hand auffächern muss, sondern komfortabel auf einem Bänkchen sortieren kann. Das ist wieder ein Spiel mit mehr "Denkanteil", darum gewinnt dabei meistens Herr Domic. Es gibt allerdings auch ein "Surprise-Element" und deshalb gewinne eben manchmal auch ich... ;-)



4. Dumm Gelaufen Kartenspiel * >>




Bei diesem Kartenspiel ist nix zu planen, das ist wirklich komplett unvorhersehbar - drum mag ich es deutlich lieber als Herr Domic, der eher so ein Stratege ist! Spielbar ab 2 Personen, macht aber natürlich umso mehr Spaß, je mehr Leute mitspielen (max 6 Personen).


5. Kniffel * >>




Okay, das ist jetzt vermutlich nicht gerade ein Geheimtipp - aber auf dieses Spiel können sich Herr Domic und ich eigentlich meistens einigen und es ist auch immer im Wanderurlaub dabei. Manchmal schreiben wir die Punktzahlen über mehrere Runden mit und machen ein Tunier über den ganzen Wanderurlaub. Falls Du Kniffel tatsächlich noch nicht kennst: Mit fünf "normalen" Würfeln werden bestimmte Zahlenkombinationen erwürfelt, z.B. 1-2-3-4-5 wäre eine große Straße, 5 gleiche Zahlen sind ein Kniffel. Jede Zahlenkombi kann nur 1x pro Runde zu Punkten gemacht werden, wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen.


So, jetzt Du:
Welche einfachen Karten- , Würfel oder Brettspiele kannst Du mir empfehlen?

Bitte nix Komplexes wie "Siedler von Catan" oder sowas, das ist mir zu anstrengend. Ich möchte beim brettspielen nicht übermässig viel denken müssen! 

Kommunikationsspiele wie Tabu oder sowas mag ich zwar sehr gern, Herr Domic aber nicht so, und ich hätte gerne was, was wir beide spielen können, also ab 2 Personen spielbar. 

Schreib mir doch bitte Deine Tipps in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Mittwoch, 14. November 2018

Neue Farben bei Drops, Rezepte mit Kürbiskernöl, Thermoskannenteefilter, Du bist Du, Bücher-Buffet: 5x Inspiration am Mittwoch

Oft stolpere ich im Laufe einer Woche über Dinge, die ich Dir zeigen möchte -das können zum Beispiel sein
  • interessante Strickanleitungen
  • leckere Rezepte
  • neue Bücher, Blogs, Podcasts oder andere Medien
  • nützliche Tools & Gadgets
  • Veranstaltungen, Kurse und Seminare
  • Perlen aus dem Blogarchiv

Bei einigen meiner liebsten Blogs - z.B. bei "Frau Dingdong" oder auch beim "Finanzwesir" gibt es solche Wochenrückblicke, und ich lese sie immer sehr gerne. Drum gibt es auf Domics Pinnwand jetzt auch einen Wochenrückblick - der Abwechslung wegen zur Wochenmitte, zum Bergfest am Mittwoch sozusagen.




1. Bücher-Buffet Pop Up Store in Karlsruhe


Wurde in der Lokalzeitung darauf hingewiesen: In der Karlsruher Kaiserstrasse hat das "Bücher-Buffet" >>  eröffnet. Der Pop-Up-Store in der Kaiserstrasse 58-60 hat von Mittwoch bis Samstags jeweils von 12-20 Uhr geöffnet. Außer Büchern gibt es wechselnde Ausstellungen und Kulinarisches. Ich komme ja nicht mehr so oft nach Karlsruhe, aber bei meinem jährlichen Weihnachtsmarktbesuch werde ich mal vorbeischauen!


2. Du bist Du - das ist der Clou


Dieses wunderschöne Lied (hier gesungen von der Sängerin Lila >> )wurde auf der Taufe meiner Neffen gesungen, und aus irgendeinem Grund kam es mir in letzter Zeit immer mal wieder in den Kopf- besonders die zweite und dritte Strophe find ich toll:

(..) Vergiss es nie: Niemand denkt und fühlt und handelt so wie du, und niemand lächelt so, wie du's grad tust. Vergiss es nie: Niemand sieht den Himmel ganz genau wie du, und niemand hat je, was du weißt, gewusst.

Du bist gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur, ganz egal ob du dein Lebenslied in Moll singst oder Dur. Du bist ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu. Du bist du... Das ist der Clou, ja der Clou: Ja, du bist du.

Vergiss es nie: Dein Gesicht hat niemand sonst auf dieser Welt, und solche Augen hast alleine du. Vergiss es nie: Du bist reich, egal ob mit, ob ohne Geld, denn du kannst leben! Niemand lebt wie du.





3. Teefilter für Thermoskannen


Es ist wieder kühler geworden, und da ist mir dann wieder nach warmen Getränken. Im Ettli Tee- und Kaffeeladen >> bekomme ich den hier vor Ort lose und ohne Probleme "Zero Waste" in mitgebrachte Dosen oder Gläser. 

Bisher habe ich im Büro immer einzelne Tassen aufgebrüht und dafür so eine Zange * >> verwendet. Wenn ich aber jetzt mal eine ganze Thermoskanne voll machen möchte, ist das immer schwieriger, weil in die meisten meiner Kannen diese Zange nicht durch die Öffnung geht. 

Ergo habe ich im Teeladen mal nachgefragt und die haben mir diesen Alfi Teefilter * >> empfohlen, der genau in die Öffnung passt -klasse! Meine derzeitige Lieblingssorte ist übrigens der Roiboos Chai , den Du im Ettli-Shop auch Online bestellen kannst (nein, dafür bekomme ich keine Prozente) >>


4. Rezepte mit Kürbiskernöl - außer Suppe


Ich habe mir für den November vorgenommen, meine Lebensmittelvorräte erstmal ein wenig aufzubrauchen. Dabei hat mich Herr Domic auf eine 0.5 Literflasche feinstes steirisches Kürbiskernöl * >> hingewiesen, die ich mal von einem österreichischen Kunden bekommen habe und die im Keller rumsteht. 

Wir kippen das Öl zwar manchmal in die Kürbissuppe, aber die Kürbisernte dieses Jahr war nicht so dolle. Was also sonst damit tun? Ich habe mal ein bissle gegoogelt und bin auf der Seite Kernöl.cc >> gelandet, da gibt es echt viele Anregungen. Dieses Bananenbrotrezept >> will ich z.B. bald mal ausprobieren. 

Was machst Du denn mit Kürbiskernöl? Schreib mir das doch bitte in die Kommentare!



5. Neue Farben bei Drops - Garnstudio


Nein, das ist jetzt kein Affiliate-Link, ich bekomme nix dafür, dass ich Dir die Drops Garne empfehle - das mache ich einfach nur, weil ich die selber schon oft und gerne verstrickt habe. Derzeit läuft noc bis Jahresende das "Alpakafest", bei dem es 30% auf ausgewählte Garne mit Alpakaanteil gibt. Meine liebsten sind dabei die Drops Lima >> (Wolle-Alpaka) und die Drops Air (Wolle-Alpaka-Poly mit viiiiiel Flausch - guckstu hier >> ) Jetzt habe ich eine Info bekommen, dass es von vielen Garnen neue Farben gibt >> Besonders die Ziegelsteinfarbe  (Nr. 28) von Drops Air sieht toll aus, finde ich!


So, jetzt Du:
Welches sind derzeit Deine Lieblings-Songs?
Welches Garn verarbeitest Du am liebsten?
Und was machst Du mit Kürbiskernöl?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de



Dienstag, 13. November 2018

Rezension: Dein bestes Leben von Janis McDavid

Ich habe das Buch in der Onleihe entdeckt und da ich sehr gerne Biografien lese (wie Du auch in diesem Blogpost nachlesen kannst >>), habe ich es ausgeliehen - war ganz nett, hat mich aber nicht so wirklich total gepackt.

Rezension zu "Dein bestes Leben" von Janis McDavid * >>


240 Seiten, Verlag Herder
ISBN-10: 9783451311499



Klappentext:


Wo andere verzweifeln, fängt für Janis McDavid das Leben an. Ohne Arme und Beine geboren reist er heute in entfernteste Länder, fährt selbst Auto, studiert Wirtschaft, arbeitet in Top-Unternehmen und hält Vorträge. Mit ein bisschen Hilfe ist Vieles möglich, lautet McDavids Botschaft, der immer wieder Grenzen gesprengt hat – nicht nur für ihn, sondern für uns alle, egal welchen Alters, egal mit welcher Geschichte. Eigentlich ist alles ganz einfach.


Über den Autoren:


Janis McDavid, geboren 1991, wächst im Ruhrpott auf. Er ist Wirtschaftsstudent an der Universität Witten-Herdecke und Vortrags- und Motivationsredner. Über ihn wurde bereits ein bewegenden Kurzfilm gedreht, sein Bericht über eine Reise nach Vietnam bei ZEIT ONLINE veröffentlicht.




Und, wie hat es mir gefallen?



Dein bestes Leben: Vom Mut, über sich hinauszuwachsen und Unmögliches möglich zu machenDein bestes Leben: Vom Mut, über sich hinauszuwachsen und Unmögliches möglich zu machen by Janis McDavid
My rating: 4 of 5 stars

Der Typ ist schon sehr beeindruckend: Obwohl er ja wirklich stark körperlich behindert ist, lässt er sich davon absolut nicht ausbremsen: Er reist nach Namibia, ist Schulsprecher und engagiert sich politisch für Behindertenrechte.

Ein großen Anteil an seiner tollen Entwicklung haben sicher auch seine (Pflege)eltern, die ihn immer nach Kräften gefördert haben und seine Behinderung nie zu einem großen Thema haben werden lassen.

Das Buch ist definitiv interessant zu lesen, allerdings ist es nicht gerade das, was man "literarisch anspruchsvoll" nennen würde, aber darum geht es bei Biografien ja auch nicht - mir zumindest nicht. Definitiv eine Empfehlung! Ich habe oft gedacht "Hey, was der alles schafft! Und Du hast Beine und Arme und bist ansonsten ziemlich privilegiert und pienzt hier rum - wenn der sowas schafft, dann Du ja wohl erst recht!"

View all my reviews

Jetzt Du: Kannst Du mir ähnliche Biografien empfehlen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!



* Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Sonntag, 11. November 2018

A pair of socks and a poncho-cowly-thing: Update on my year of projects


I decided to join the A Year of Projects Blog-Along on Ravelry >> - you can find details here >>

So here is my update on what I achieved this week.


A pair of socks, a tube thing and more WIPs on the go


Well, this was a very good week! I finished 2 projects, started 2 and frogged two WIPs which had been in sleeping for 1 or even 2 years!

Finished Object 1: A pair of Schicke Stinos


Finished: A pair of Schicke Stinos from Buttinette Farbenglück package


My Schicke Stinos >> have been ready for nearly a week now. I knit on them only last weekend, so they got done quite quickly.

I really like the colours and they were quite fun to knit!


Use what I have: Another pair from sportweight sockyarn


Part of my goals was to use the yarn I have instead of buying new stuff. Well, this yarn has been sitting in my stash for about a year. I tried to sell it as I am not really keen on socks from thicker yarn, i.e. sport weight in this case.

However, nobody wanted it so far and so I decided I could as well cast on a pair of thicker socks from these for a gift. I personally do not really like thick socks as I wear my handknitted socks in shoes normally and that would be too thick.
So, I started another pair of Minecraft socks >> .


As you can see, I already turned the heel on the first sock. I did not use the "full" pattern for those, but just alternated rows of k2, p2 with 2 rows of stockinette and then do p2, k2. But I really do not like how that pattern looks, so I will not contiue doing it on the foot. I wish I would have made them plain vanilla, but well - as it is sport weight, those will hopefully be done quite quickly.


Finished Object No. 2: The Tube Thingie - I am in LOOOVE!


I only casted this >> on to use up that Drops Air I had left from several projects.

I was definitely NOT exspecting that this would look be so wonderful and that I would like it so much - but I DO!

I especially like the drape it creates around the neck. The yarn is perfect for capelet/poncho-projects, it is light as a feather and  very warm.

As all the Alpaca yarn from Drops is on sale by the end of this year, I am really tempted to stock up on some of those great, fluffy balls....

But I have been brave and strong so far and instead, I went stash diving again.

I came up with some Drops Nord and Drops Flora, part of which was still engaged with other projects...

Oh, by the way: Can you tell I played around with a new app I have on my smartphone to "pimp" my fotos? Well, I guess you can! ;-)

It is called "Snapseed" >> and I can really recommend it! It is easy to for example add text to your photos or to add a fancy filter... 

Yes, I know - I might have overdone it a little... ;-))

I am using it on an Android phone, but I am sure there is an aquvivalent for the iphone.




2 Projects to the frog pond: A brioche scarf and that fair isle thing

So, as I am totally in love with that tube thing, I wanted to cast on a second one at once. And I was brave - no new yarn, use what I have!

Well, in my WIPs, there was a tiny bit of a brioche scarf >> which I casted on 2 years ago to first try out Drops Flora.

Sorry for the blurry photo: Brioche from Drops Flora

I quite liked how the colours looked together, but I could not see myself finishing this thing from a fingering weight yarn. It has been neglected for 2 years for a reason, I guess....


The second WIP I frogged was this fair isle cowl/scarf >> I started it to train my fair isle skills, but I did not really like the colour combination and also my tension was very loose inbetween - I still need a lot of training...

Not very pretty: My Fair Isle training piece from Drops Nord

Schlauchdingens 2.0: Will add stitch patterns as I go

So, now I have enough yarn to start of with my second version of that Schlauchdingens >>

Schlauchdingens No. 2 from Drops Flora and Drops Nord

Tube Thing from Drops Flora & Drops Nord
I started with the grey Drops Flora and then blended in the mustard coloured Nord. 

At the moment, I do not plan to place the yellow and the blue directly next to each other, as I did not like the look in the fair isle thingie too much.

I will add in stitch patterns as I go, whatever comes to mind.

I added a simple stripe of seed stitch and a simple yo, k2tg lace pattern in the grey part and faded in the yellow with some rows of broken seedstitch (which I love to use to fade in colours - see here >>)

I really love how it is coming along so far! 

I plan to make the neck part a little longer and narrower, to add some drape on my neck and also to avoid having a gap between my neck and the cowl which will let the cold air in.


Further plans: A Knit Along for that Star Pillow


I decided that this will definitely be my Advent knitting project! And I would love to host my very first Knit Along! Would you like to join me?

I will cast on on December 1 and will finish on Dec. 24. I will probably devide the pattern by weeks, so I will need the front "body" in week 1, the back "body" in week 2, 3 "zags" in week 3 and 2 "zags" in week 4 (as it is not a full week).

It would really keep me motivated if some of the dear blog readers would join in!
Just add a link to your projects in the comments here on the blog. 

Or, if you prefer to use Instagram, use the hashtag #starpillowkal2018

So, now to you: How was your week?
What have you been working on?
And do you want to join me in the #starpillowkal2018?
Please let me know in the comments below!