Freitag, 29. Juni 2018

Domics Strickpläne: Was habe ich gestrickt von April-Juni

Hui, das Jahr ist schon wieder halb herum! Und was hatte ich mir für das zweite Quartal alles vorgenommen - was genau, kannst Du hier nachlesen >>

Tja, und dann kam alles ganz anders - welche Pläne ich gecancelt habe und was ich statt dessen auf den Nadeln hatte, findest Du hier detailliert aufgelistet >>

Den Rückblick über das, was ich von Januar-März gestrickt habe, kannst Du hier nachlesen >>

Tja, und heute ist schon fast der letzte Junitag, also Zeit für

Domics Strickpläne - Rückblick April - Juni


Finished Objects: Was habe ich fertig gestrickt


Hm, so richtig viel ist das nicht geworden - gerade mal drei Finished Objects, kein Vergleich zum ersten Quartal - aber die Projekte waren halt auch größer!


1. Farbverlaufsbobbel Teil 1: Der Textmarker-Kracher...


Ich habe mich hier ja schon darüber ausgelassen, dass ich total süchtig nach Farbverlaufsbobbel-Garnen bin >>  Also habe ich eine grössere Bestellung bei Wolle 1000 aufgegeben. Da gibt es auch die Möglichkeit, sich einen "Wunschbobbel" selbst zusammenzumixen. Tja, das habe ich gemacht...



Und da hab ich dann gemerkt, dass Wolle kaufen online eben doch nicht ganz ohne ist... Das Pink, dass im Shop "Candy" heisst, sah auf meinem Monitor schon kräftig aus - aber nicht so textmarkerfarben, wie es dann tatsächlich war...



Auf meinen Projektfotos kommt es viel zu dezent rüber >>, allerdings kann man die Kreischfarbe beim Tragen ganz gut verstecken.

Die Anleitung ist die "Musternixe" von Kerstin Karla (kostenlos auf ihrem Blog) >>, wobei ich dann irgendwann, als die Reihen länger wurden, nur noch kraus rechts gestrickt habe und keine Lust mehr auf Muster hatte.


2. Das Marinetuch - zweiter Farbverlaufswunschbobbel


Darüber habe ich hier beim Status-Quo-2-Quartal schon einmal ausführlicher berichtet >>  Gegen Ende ist mir da das Garn ausgegangen und ich habe mit weißem Filethäkelgarn angestückelt. Das war nicht so eine tolle Idee, denn dadurch wird das eigentlich sehr leichte Tuch ganz schön schwer.



Nichtsdestotrotz würde ich das Ding als gelungen bezeichnen (hier geht es zu meiner Ravelry-Seite) >> und habe es auch schon getragen. If at all ist es vielleicht einen Tick zu groß.


3. Und noch ein Bobbel: Diesmal Anpassungen versemmelt 


Und noch ein Farbverlaufsbobbel, wieder ein Wunschbobbel, wurde im 2. Quartal 2018 zu einem Finished Object. Dieses Mal bin ich mit der Farbwahl sehr zufrieden, aber das war auch schon die zweite Bestellung und ich wusste von meiner ersten Order schon, dass ich besser Vorsicht walten lasse bei den kräftigen Farben.



Wobei das Gelb in diesem Bobbel auf meinem Monitor sehr knallig aussah, aber in Real Life eher ein dezentes Vanillegelb ist, was mir auch gut gefällt.

Farblich alles gut - aber dieses Mal hab ich dann einen Denkfehler gemacht, als ich die Anleitung (die hier schon erwähnte >> Drops-Anleitung "Point the Way" >>) In mehreren Projektbeschreibungen bei Ravelry wurde kritisiert, dass das Tuch sehr gross sei. Und ich hatte zwar stolze 750 Meter Garn, aber eben nicht die knapp 900 Meter, die die Anleitung vorsieht und die auch die meisten Raveler wohl gebraucht hatten.

Also wollte ich mein Tuch kleiner machen. Dazu hätte ich allerdings gleich mal weniger Maschen anschlagen sollen und nicht nur eher mit den Zunahmen aufhören sollen.


Ich habe halt ewig gebraucht, bis ich die Konstruktion verstanden hatte. Am Ende habe ich es irgendwie hingefuscht - das Ding ist tragbar und gefällt mir farblich sehr gut. Und mit dem Garn bin ich auch ausgekommen, ist sogar noch ein bissle übrig - naja, so 20 Gramm oder so.





WIPs (Works in Progress): Was habe ich noch auf den Nadeln



1. Die Grüne Lunge - Breathing Space aus Farbverlaufsbobbel


Da wärst Du jetzt nie drauf gekommen, dass ich total auf Farbverlaufsgarn stehe, gell? ;-))  Naja, und weil das so ist und mir mein Breathing Space aus Sockenwolle >> zu warm ist im Frühsommer habe ich einfach noch einen angeschlagen, und zwar - nein, wär hätte das gedacht - aus einem Farbverlaufsbobbel von Wolle 1000.



So ein Bobbel ist das ideale Unterwegs-Strickzeug (mehr dazu findest Du in diesem Blogpost >>) und darum habe ich auch z.B. in unserem Urlaub im Allgäu daran gestrickt. Mittlerweile bin ich schon sehr gut voran gekommen, es fehlen nur noch die Ärmel. Ich bin zuversichtlich, dass ich den Pulli im nächsten Wanderurlaub im Zillertal schon tragen kann.



Ich mache auch nur 3/4 lange Ärmel dran, denn ich habe nur 1000 Meter Garn und ganz lange Ärmel könnten da zu knapp sein. Aber ist ja auch ein Sommerpullover, da sind 3/4 Ärmel eh genug.


2. Breathing Space, der Erste: Aus Sockenwolle


Ja, genau - mein Breathing Space aus Sockenwolle ist eigentlich schon eher angeschlagen worden>> .

Da ist allerdings seit Anfang April nicht wirklich was voran gegangen: Ich habe die Shortrows fertig und müsste jetzt nur noch den Körper gerade runterstricken (hier geht es zu meinem Ravelry-Projekt >>) und dann die Ärmel dran. Bei diesem Modell sollen die lang werden, genug Garn hab ich auch.

Im Moment habe ich aber überhaupt gar nicht das winzigste bissle Lust, weiterzustricken. Ich denke, vor September werde ich da nicht weitermachen - es sei denn, wir bekommen einen extrem verregneten Sommer, und das wollen wir doch nicht hoffen!


3. Vertices Unite von Stephen West - still ruht das Strickzeug


Auch hier ist nicht wirklich was voran gegangen:

Zu warm, und dass ich mich verstrickt habe gleich beim ersten Teil hat auch nicht gerade dafür gesorgt, dass ich sehr motiviert bin.

Also ruht auch dieses Dings bis auf weiteres in seinem Projektbeutel und ich denke auch hier: Vor Spätsommer wird nix weitergehen.


Ausblick: Meine Strickpläne für Juli- September


Tja, Du siehst: Das einzige WIP, an dem ich derzeit regelmässig weiterstricke, ist in absehbarer Zeit fertig. Und zwischen Juli und September stehen noch zwei Wanderurlaube an, da brauche ich natürlich dann wieder Nachschub an Strickzeug. Was das sein wird, weiß ich noch nicht so recht - noch ein Oberteil aus einem Farbverlaufsbobbel vielleicht? Oder mal wieder Socken?

Was wäre denn Dein Vorschlag?
Was soll ich im Sommer stricken?
(Vorschläge zu Projekten im Sommer findest Du auch in diesem Blogpost >>)
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de












Kommentare:

  1. Da hast du doch einiges geschaffen. Und auf den Nadeln liegen auch noch schöne Teile, z.B. der Breathing Space. Ich nehme mir immer viele Projekte vor, dann kommt mir wieder etwas dazwischen (z.B. der Jackenwunsch der Tochter). Nun habe ich endlich den Elementary angeschlagen, die Anleitung liegt ausgedruckt schon ewig hier.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Tochterjacke ist sehr schön geworden! Der Elementary ist der Fair Isle Pullover von Isabel Kraemer?
      https://www.ravelry.com/patterns/library/elementary-4
      Sowas möchte ich auch noch machen, aber wohl eher zum Herbst hin.
      Ich habe noch einen Bobbel hier liegen, ich glaube, es wird auf noch ein Sommeroberteil herauslaufen.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>