Freitag, 30. März 2018

Domics Strickpläne 2018: Rückblick 1. Quartal - Gestrickt von Januar-März

Hui, das ging irgendwie doch ganz fix! Das erste Vierteljahr 2018 ist schon wieder (fast) herum und ich dachte mir, das nehme ich zum Anlaß, mal zu gucken, ob ich meine Strickpläne für 2018 in die Tat umgesetzt habe, was gut geklappt hat und was nicht.

In meinem faserverrückten Jahresrückblick >> habe ich mich ja eher bedeckt gehalten, was Pläne anging. Wo Du schon eher fündig wirst ist die Strickstatistik 2017 hier >> Aber auch da habe ich Dir wenig von dem auch mitgeteilt, was ich mir da schon so überlegt hatte - also mach ich das eben jetzt.

1. UFOs beendet: Die Neverending Strickjacke

Okay, über die Neverending Strickjacke habe ich hier >>  und hier >> schon erzählt und gesagt, dass ich die gerne im Rahmen des "Mach das Ufo fertig"-KAL beenden möchte.

Tja, das hat auch geklappt. Aber irgendwie werde ich trotzdem nicht warm mit ihr- unsere Beziehung ist doch zu stark von "Ribbelschmerz" belastet. Und ich muss mir wohl eingestehen, dass ich es nicht mag, wenn Jacken zu wenig Stoff haben, um sich bei Bedarf auch mal richtig in sie einzuwickeln.

Ich sage jetzt bewusst nicht "verschlußlose Jacken" mag ich nicht, denn der Vitamin D z.B. ist auch ohne Verschlußmöglichkeit, und davon habe ich schon Mengen gestrickt und trage sie alle gern - habe ich hier schon mal erzählt  >>

Aber die Anleitung "Atelier" arbeitet die Arme und Schultern zuerst und von denen wird dann der Körperteil heruntergestrickt. Damit hat man dann von Armen bis Busen keinen Stoff, der da was abdecken könnte.

Und das ist mir persönlich zu kühl. OK, ich hätte die Jacke größer stricken können, aber im Moment ist mein Verhältnis zu ihr zu verkorkst, als das ich da noch einen dritten Anlauf wagen würde. Im Moment liegt die fertige Jacke im Schrank und schämt sich - ich habe sie noch nicht 1x angehabt *seufz*

2. UFO beendet: Raglano


Abgesehen davon, dass das FO mir nicht wirklich gefällt, war der KAL von Frau Jetztkochtsie >> ein voller Erfolg: Als die Jacke fertig war, war ich so motiviert, dass ich gleich das nächste UFO in Angriff genommen habe, einen "Raglano" nach der (kostenlosen) Anleitung von Nicola Susen >> der hier schon seit Ostern 2016 herumdümpelte.

Das Stricken hat auch gut geflutscht, verwendet habe ich ein Wollgarn vom Finkhof, die "Sockenwolle Fein" >>, die allerdings im Unterschied zu den meisten klassischen Sockenwollen von  Regia * >> oder Opal * >> kein Polyamid enthält und auch nicht superwashausgerüstet ist....







3. Der erste Fail in 2018: Filzpullover


Du ahnst, was kommt, oder? Stricken hat gut funktioniert, der Pullover war fertig und musste "nur noch" gewaschen werden. Ich wasche meine fertigen Strickstücke eigentlich immer in der Waschmaschine, bei 30 Grad. Die Maschine hat zwar auch ein Wollprogramm, aber ich dachte, brauch ich nicht.

Also habe ich das gute Stück in die Waschmaschine geworfen, zusammen mit einem Rock, der für Feinwäsche ausgezeichnet ist, aber aus Baumwoll-Stretch-Jersey ist, also von der Faserzusammensetzung nicht verfilzen kann.

Da das Wetter zu der Zeit recht bäh war und ich keinen platschnassen Pullover wollte, der ewig zum Trocknen braucht, habe ich die Schleuderzahl mal bei über 1000 gelassen - vielleicht sollte ich hin und wieder mal meine eigenen Blogposts lesen >> - hohe Schleuderzahlen sind nix für filzbares Garn....

Tja, nach der Wäsche hatte ich also einen völlig verfilzten Pullover, *hoil* Ich habe dann die Ärmel abgeschnitten und meine Schwiegermutter hat von links einmal mit der Nähmaschine drübergenäht - damit habe ich jetzt zwei neue Hüllen für meinen Kindle und meinen Tolino. Den Körper verwende ich als Kissenbezug.

Und ich habe gelernt: Ich bin in Zukunft deutlich vorsichtiger beim Waschen von Wollsachen, Ich werde sie zwar weiter in der Waschmaschine waschen, aber im Zweifel die Schleuderzahl runternehmen respektive das Wollwaschprogramm auch verwenden, das die Maschine ja hat.

Und ich werde noch stärker als bisher auf superwash-ausgerüstete Garne ausweichen. Naja, wieder was gelernt. Und das UFO is ja fertig!

4. Sockenstricken:
5 Paar Socken in 2018 fertig, 7 to go


In meiner  Strickstatistik 2017 hier >> habe ich ja rumgejammert, dass mein Sockenoutput so gesunken ist, seit ich nicht mehr mit der Straßenbahn zur Arbeit fahre.



Also habe ich mir vorgenommen, in 2018 mindestens 12 Paar Socken zu stricken. Und das hat auch ganz ordentlich funktionert, weil, seien wir ehrlich: Socken gehen immer - guckstu dazu auch diesen Blogpost >> und diesen auch >>

Ursprünglich war der Plan allerdings, mehr Mustersocken zu stricken, das hat nicht so wirklich funktioniert. Ich habe ein Paar "Swing Socken" angefangen, nach einer Anleitung aus diesem Buch * >> und die haben mir schon nach ziemlich kurzer Zeit nicht mehr gefallen. Ich hatte die verkürzten Reihen in kraus rechts gemacht  und das war mir zu dick und bäh und überhaupt.

Also sind dann 4 der 5 Paar Stinos (also STInkNOrmale Socken) oder fast - bei den "Pariser Schicken Stinos" habe ich Frau Wapitis schöne Anleitung "Schicke Stinos" >>für einfache Streifen verwendet.

Allerdings scheine ich echt ein "Zug-Socker" zu sein: Ich stricke Socken besonders gern, wenn ich unterwegs bin! Die "Pariser Schicken Stinos" habe ich fast komplett im TGV gestrickt, als ich Ende Januar per Zug auf Geschäftsreise in Paris war. Und die Faschingsstinos sind auf einer Autofahrt nach Ostwestfalen über das Faschings-Wochenende entstanden, bei der Herr Domic gefahren ist.

Socken sind für mich einfach das ideale Reisestrickzeug: Es hängt nur 1 Knäul dran, frau kann immer geradeaus stricken, ohne viel zu denken und klein und transportabel sind sie auch.

Mitte April fahre ich vorraussichtlich per Zug auf Geschäftsreise nach Amsterdam (ja, ich weiß - STEPHEN UND PENELOPE >>! YEAH!), und dreimal darfst Du raten, was mich da aller Vorraussicht nach als Strickzeug begleiten wird - GENAUUUUU! Socken!


5. Restesocken-Flash -
Reste verstricken ist angesagt


Im Gegensatz zu Mustersocken machen mir aber Restesocken TOTAL Spaß im Moment! Wie Du siehst, habe ich zwei Paar bereits fertig und Paar Nr. 3 (auch HappyScrappySocks >> ) sind schon auf den Nadeln.

Dazu habe ich dann gleich noch mehrere Blogposts, die Du Dir mal anschauen kannst, wenn Du auch gerne Sockenwoll-Reste verwendest - einmal den hier zum Thema "Reste verblenden und Farben mischen " >> und den hier, in dem ich Ideen gesammelt habe, was Du generell mit Sockenwoll-Resten tun kannst >>

Allerdings ist die Luft bei den HappyScrappies ein bissle raus - beim Stricktreff hat mir Frau Loonywooly empfohlen, dochmal die UgglyDuckling Anleitung für Restesocken (kostenlos auf Ravelry) >>auszuprobieren - werde ich machen, denke ich.


6. Meine erste "Anleitung":
Sockenstricken wie ich es mache


Naja, das "Anleitung" zu nennen, ist vielleicht ein bissle hoch gegriffen - aber ich habe einmal - wie ich hoffe möglichst einfach - aufgeschrieben, wie ich meine Socken stricke -hier gehts zur Anleitung >>

Ich habe mein "Werk" dann auch ganz dreist bei Ravelry eingestellt und hoffe, dass irgendwann noch jemand anderes als ich selbst diese Anleitung verwendet.

Vielleicht hilft sie Dir ja weiter? Wenn ja, schreib mir das doch bitte in die Kommentare, das würde mich sehr freuen!


Das Aufschreiben hat auf alle Fälle Spaß gemacht, und ich könnte mir vorstellen, dass ich auch noch Anleitungen für eine einfache Mütze oder ein Dreieckstuch zusammenschreiben werde.




7. Und sonst noch so: Scrappyphanten gestrickt


Ja, und sonst noch so? Ich habe die allerliebste Anleitung "Scrappyphant" von Mrs. Mumpitz (Kaufanleitung auf Ravelry) >> erworben und auch schon 2x nachgestrickt - einmal in klein und einmal in groß.

Wobei mir der größere besser gefallen hat, der kleine war mit Sockenwolle schon arg fummelig.

Aber es kann gut sein, dass da im Laufe der Zeit noch einige dazu kommen in meiner Scrappyphantenherde.

Ich denke, über meine weiteren Strickpläne schreibe ich noch einmal einen separaten Post, denn ich habe ja noch diverse WIPs (Works In Progress) auf den Nadeln, über die ich Dir dann berichten werde.

So, jetzt bin ich natürlich gespannt auf Dein erstes Quartal 2018:

Hast Du das gestrickt, was Du geplant hattest?
Gab es schon besondere Highlights?
Hattest Du Strick-Reinfälle?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de


Kommentare:

  1. Ich habe mir auch schon einen Pulli in der Waschmaschine verfilzt, dabei war es ein (eigentlich nicht so empfindliches) Cotton Merino - so was passiert.
    Und Strickpläne fürs Jahr mache ich grundsätzlich nicht, da ändert sich dauernd etwas, man sieht eine neue Anleitung o.ä.. Aber definitiv möchte ich auch mal solche Restesocken stricken.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich muss auch aufpassen, dass ich nicht zu viel plane, sonst fühle ich mich dann gedrängelt und mache es aus Trotz erst recht nicht. Aber so ein bissle Vorsatz ist ganz gut, habe ich festgestellt. Sonst wären meine diversen Ufos nicht fertig geworden. Und die Restesocken musst Du Dir echt mal geben, die machen total süchtig!

    AntwortenLöschen
  3. Dieser gelb-grüne Elefant ist ja herzallerliebst! :-) Nur zu schade, dass ich das so wohl nicht könnte. Ich kann nur eine Mütze mit Rundnadeln und einen Schal stricken. Komplizierte Anleitungen verstehe ich einfach nicht. hahaha
    Was es nicht alles gibt. Bin immer wieder überrascht, was man alles häkeln und stricken kann!
    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, die sind herzig? Und echt nicht schwer! Aber vielleicht magst Du mit was Einfachem anfangen - guck mal, in diesem Tutorial ist beschrieben, wie Du aus einem einfachen Quadrat ein Häschen bauen kannst:
      https://josoandsew.wordpress.com/tutorials/knitted-bunnies/

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>