Montag, 7. Mai 2018

Die nächsten fünf Bücher, die ich lesen will: Buchfresserchens Montagsfrage




Das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Frage zu Bücher>> -  diesen Montag will es wissen:

Welche Bücher sind aktuell die Top 5 auf eurer Leseliste?


Ja, eigentlich mag ich Listen.

Aber so eine "Will ich lesen"-Liste kann mich auch ziemlich schnell stressen. Deshalb habe ich mir vorgenommen, weniger Bücher gleichzeitig zu lesen und immer maximal 1 Rezensionsexemplar "in Arbeit" zu haben - das ist aktuell "Zartbittertod" von Elisabeth Hermann * >>, das mir auch sehr gut gefällt.

Also, los gehts:

1. Die Honigschwestern von Christina Caboni * >> 


Hab ich bei der Onleihe ergattert und schon ausgeliehen. Frau Bücher-in-meiner-Hand >> , deren Tipps mir bisher immer sehr gut gefallen haben, hat es empfohlen, also lese ich es jetzt auch.

Klappentext: Kurz nach Sonnenaufgang verlässt Angelica Senes eine Landstraße in Südfrankreich und folgt einem von Rosmarin und Lavendelbüschen gesäumten Weg. Sie sucht den Bienenstock auf, den man ihr anvertraut hat. Sie ist reisende Imkerin, und sie liebt ihre Freiheit. Auch wenn sie dabei das türkisblaue Meer ihrer Heimat Sardinien vermisst. Erst als ihre Patentante stirbt und ihr ein Cottage hinterlässt, kehrt Angelica zurück. Doch dort muss sie sich dem stellen, was sie einst zurückließ: ihrer Familie, den Geheimnissen der Insel – und Nicola, dem Mann, an den sie schon als Kind ihr Herz verlor .


2. Ein verzauberter Sommer von Juliet Hall * >> 


Auch ein Tipp von Bücher in meiner Hand >> Ich habe "Julias Geheimnis" im Urlaub gelesen, es hat mir gut gefallen und drum dachte ich, ich lese noch mehr von ihr. Auch dieses Buch habe ich von der Onleihe und schon ausgeliehen.

Klappentext: Tess kann es nicht fassen. Warum hat ihre Mutter nie über ihre sizilianische Heimat gesprochen? Warum hat sie nie gesagt, woher sie stammt? Auch jetzt, wo Tess eine zauberhafte Villa in Cetaria geerbt hat, schweigt Flavia. Tess fühlt sich sofort geborgen, doch sie spürt auch: Es liegt ein Geheimnis über dem Ort, ein Geheimnis, das auch mit ihrer Familiengeschichte zu tun hat . Ein sommerlich leichter Roman über eine Villa am Meer, einen geheimnisvollen Schatz und ein lange gehütetes Familiengeheimnis.


3. Das Gefühl von Sommerblau von Hannah Tunnicliffe * >> 


Ich habe von der Autorin gerade "Der Geschmack von Salz und Honig" * >> gelesen, was mir sehr gut gefallen hat. Da möchte ich natürlich auch gerne ihr aktuelles Buch lesen, auch wenn die Rezensenten bisher nicht sooo überzeugt sind.

Klappentext: Max wird vierzig und lädt seine Freunde in sein Haus in der Bretagne ein. Mit ihnen möchte er ein Wochenende lang tanzen, trinken und lachen. Und er will ihnen sein Geheimnis verraten … Juliette hat für ihre pflegebedürftigen Eltern ihr gefeiertes Restaurant in Paris aufgegeben. Ihre große Leidenschaft ist das Kochen und Backen. Zurück in der bretonischen Heimat braucht sie einen Neuanfang – und Max eine Köchin für seinen Geburtstag. Sie ahnen beide nicht, was das Schicksal an diesem Wochenende für sie bereithält.


4. Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde* >> 


Bei diesem Buch habe ich das Gefühl, das haben schon alle gelesen außer mir. Mein Onkel ist Hobby-Imker, die Vermieter unserer langjährigen Ferienunterkunft im Sommer haben auch Bienen, darum finde ich das Thema spannend. Ich werde wahrscheinlich mein nächstes Audible-Guthaben dafür verwenden - derzeit häre ich da noch "The Immortalists"* >> (gefällt mir gut bisher, ich bin ungefähr halb durch). Warum ich Hörbücher sehr mag und ein Audible-Fan bin, kannst Du hier nachlesen >>

Klappentext: England, 1852: William, Biologe, Samenhändler und Vater von acht Kindern, verlässt seit Wochen das Bett nicht. Das Geschäft liegt brach. Doch eine Idee könnte alles verändern: ein völlig neuartiger Bienenstock. Ohio, 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Der aber träumt vom Journalismus. Plötzlich geschieht das Unglaubliche: Die Bienen verschwinden. China, 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn. Doch dann steht alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit. Ein hellsichtiger Roman darüber, wie alles mit allem zusammenhängt: Verlust und Hoffnung, das Schicksal der Generationen, die Geschichte der Bienen und die Geschichte der Menschen.


5. Any Day Now von Robyn Carr * >>


Ich bin ein sehr großer Fan von Frau Carrs Virgin River Serie *>>, aber da gibt's ja leider nix Neues mehr. Den ersten Band dieser neuen Sullivan's Crossing-Serie "What We Find" * >> habe ich letzten Sommer gelesen (

Klappentext: For Sierra Jones, Sullivan's Crossing is meant to be a brief stopover. She's put her troubled past behind her but the path forward isn't yet clear. A visit with her big brother Cal and his new bride, Maggie, seems to be the best option to help her get back on her feet. Not wanting to burden or depend on anyone, Sierra is surprised to find the Crossing offers so much more than a place to rest her head. Cal and Maggie welcome her into their busy lives and she quickly finds herself bonding with Sully, the quirky campground owner who is the father figure she's always wanted. But when her past catches up with her, it's a special man and an adorable puppy who give her the strength to face the truth and fight for a brighter future. In Sullivan's Crossing Sierra learns to cherish the family you are given and the family you choose.

So, jetzt Du: Was ist auf Deiner Liste?
Was sollte ich unbedingt sonst noch lesen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!





* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Hallo,
    von deiner Liste kenne ich nur Die Geschichte der Bienen (gelesen habe ich es aber noch nicht).
    Die anderen Bücher klingen aber auch interessant. Wenn mein SuB nur nicht so groß wäre... Nun ja, notieren kann sie mir ja mal. ;-)
    Das Buch über I-O will ich zeitig lesen. Mein Uropa war Edelsteinschleifer und stammt aus dieser Gegend. Im Sommer besuche ich die Karl May-Festspiele in Mörschied und will auch etwas von der Umgebung sehen, wie die Felsenkirche, das Obersteiner Schloss, die Keltensiedlung in Bundenbach usw.
    Ich bin schon gespannt (und froh, dass ich nicht dahin fliegen muss ;-))
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich schon gespannt, wie es Dir gefällt! Wow, Edelsteinschleifer, cool! Mein Opa war "nur" Schreiner und Stellmacher (wie mein Vater und mein Bruder auch, ich komme schon aus einer Schreinerdynastie, sozusagen!) und das Exotischste, was ich über ihn weiß ist, dass er in der Kriegsgefangenschaft in Jugoslawien für Tito mal eine Treppe gebaut hat.

      Löschen
  2. Hallo,
    von deiner Liste habe ich nur DIE GESCHICHHTE DER BIENEN gelesen.
    Das hat mir aber nicht so zugesagt (aber mich hätte vielleicht auch der Bestseller-Aufdruck warnen können, ich habe damit nicht so viele gute Erfahrungen gemacht)
    Kann man lesen, muss man aber nicht 8auch wenn alle anderen es gelesen haben)
    Die anderen Bücher kenne ich nicht.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2KCjEyJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, in die "Bienen" muss ich definitiv erst mal reinhören. Und vielleicht ist mir die Story auch zu düster im Moment, mal sehen.

      Löschen
  3. Huhu!

    Im Moment sind es bei mir maximal drei Rezensionsexemplare, aber das möchte ich auch wieder auf eines oder sogar keines runterfahren.

    Ich habe "Die Geschichte der Bienen" auch noch nicht gelesen, habe es aber noch vor! :-)

    Die Bücher auf deiner Liste klingen nach richtig schöner Lektüre für sonniges Wetter. Im Moment spricht mich "Ein verzauberter Sommer" am stärksten an!

    Bei Interesse findest du meinen Beitrag [ HIER ]

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit den Rezensionsexemplaren ist es am Anfang toll - hey, ein Buch für umme! Aber natürlich erwarten die Verlage dann mit Recht, dass ich es zeitnah bespreche - und das ist mir im Moment echt zuviel Stress! Da "muss" ich dann ein Buch lesen, das mir vielleicht im Moment gar nicht sooo gefällt.

      Löschen
  4. Hallo Domic
    eine tolle Leseliste hast du das ;-)
    Maja Lundes Bücher interessieren mich so überhaupt nicht, auch wenn sie grad total hip ist (oder vielleicht gerade deswegen). Die Themen, die sie verarbeitet, hab ich bereits in Sachdokumentationen gelesen und muss die nicht auch noch in Romanform lesen.
    Bücher von Robyn Carr hab ich auf meinem SuB, ich glaub eins der Virgin River hab ich mal gelesen - die bleiben mal noch auf dem SuB, da brauche ich die richtige Stimmung für.
    Ich lese heute noch Fiona Blum zu Ende, dann Marie Matisek. Danach gibts sicherlich einen Krimi und weitere Rezensionsexemplare mit "Laden" und "Garten" im Titel :-)
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gnihihi* Ja, gerne in Kombination mit "des Glücks", "der Träume", "der Liebe" und so ..."Der Laden der Liebe-Träume-Sterne-Hoffnung-Seeligkeit-zum Glück"... Wie ist denn die neue Fiona Blum? Die steht bei mir ja auch noch auf dem Zettel!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>