Samstag, 24. Februar 2018

Meine Lesewoche vom 17.2. bis 23.2.18: Blogaktion der Unendlichen Geschichte


Die "Unendliche Geschichte" >> fragt immer am Freitag nach meiner Lesewoche - aaalso:


1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?


Ja, doch. Ich habe eigentlich jeden Abend ein Stündchen gelesen und nebenbei den Ärmel von meinem Raglano-Pullover weitergestrickt.


2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?


Ich hatte drei - naja, fast 4 Bücher "in der Mache" letzte Woche, wobei ich mich bei einem entschieden habe, es abzubrechen, weil es mir einfach so gar nicht gefallen wollte - das war

"Bücher mit Aussicht" von Jessica Fox * >> Das war zum Glück nur von der Onleihe, also muss es mich nicht ärgern, Geld ausgegeben zu haben. Der Plot las sich erst mal interessant - Amerikanerin kommt in ein Buchdorf im ländlichen Schottland- aber statt der netten "Cozy-Small-Town-Geschichte", die ich erwartet hatte, gab es nur eine mir zutiefst unsympathische Hauptfigur - so eine dumme Zicke! Ich habe immerhin bis etwas mehr als der Hälfte des Buches durchgehalten, weil ich hoffte, da geht noch was - ging aber nicht. Habe es also hiermit offiziel abgebrochen!

Da würde mich jetzt interessieren: Welches ist das letzte Buch, das Du nicht fertig gelesen hast?

Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


"Der kleine Teeladen zum Glück" von Manuela Insua *>> Das ist Band 1 einer neuen Cozy-Reihe um Ladenbesitzerinnen in einer kleinen Straße in Oxford. Von Frau Inusa habe ich schon mal was gelesen, nämlich "Jane Austen bleibt zum Frühstück" *>> - das war ok, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Der Plot dieser Reihe hat mich an Debbie Macombers Blossom-Street-Reihe * >> erinnert, die ich sehr mag. Und Frau Mollistricktundradelt hat das Buch bereits rezensiert >> , also dachte ich, ich lese mal rein. Joa, ist ganz ok. Ich bin zwar erst auf Seite 40 oder so, habe aber nicht das Gefühl, dass das noch ein Highlight werden kann...


"Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand" von Phaedra Patrick * >>  Der Plot - älterer Herr, frisch verwitwet, rappelt sich nach dem Tod seiner Frau wieder auf und findet wieder Freude am Leben - erinnert vielleicht ein bissle an "Ein Mann namens Ove" * >> oder " Die unglaubliche Reise des Harold Fry * >> , ist aber doch wieder anders. Ich habe nicht soviel erwartet, bin aber jetzt auf Seite 50 und durchaus angetan, wenn das so weitergeht, wird das ein 3-4 Sterne Buch. Nicht ganz so gut wie der Ove, aber an den Fry könnte es für mich schon herankommen.


"Das kann doch weg!" von Fumio Sasaki * >> Einer meiner Fastenzeitvorsätze dieses Jahr ist ja, dass ich ausmisten möchte und jeden Tag etwas weggeben / verschenken/ verkaufen, was ich nicht mehr benötige. Ich bin nicht sehr gut, was Aufräumen und Putzen und Ordnunghalten angeht, da ist Herr Domic deutlich besser aufgestellt. Ich finde das Konzept des Minimalismus aber sehr interessant und wäre so gerne etwas minimalistischer. Deshalb liebe ich solche Minimalismus-Bücher! Der Autor von diesem ist Japaner, drum ist das Buch aus meiner Sicht auch nur teilweise übertragbar. Aber ich habe schon den ein oder anderen Tipp gefunden, den ich mal ausprobieren kann.

Bisher ist das "Minimalismus-Zero-Waste"-Buch, das ich am meisten empfehlen kann "Zero Waste" von Shia Su *>> Da gibt es nämlich jede Menge leicht umsetzbarer Tipps und Rezepte, die in Deutschland (und Österreich und der Schweiz wahrscheinlich auch) gut funktionieren.


3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht/auf einem anderen Blog entdeckt hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?


Meinen Beitrag über Romane und andere fiktionale Bücher, in denen Stricken oder andere Handarbeiten eine Hauptrolle spielen - den findest Du hier >>

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?


Och, ich lese einfach so weiter vor mich hin und hoffe, nebenbei zumindest den zweiten Ärmel meines Pullovers fertigzustellen. Dabei werde ich wohl alle Bücher in etwa zu gleichen Teilen weiterlesen.

5. Miteinander statt gegeneinander - Welchen fremden Blog findest du toll und würdest du uns gerne ans Herz legen?


Sehr gute Frage! Aber auch sehr schwere Frage - hmmm... Ich nehm mal drei, wenn ich darf:

Molli strickt und radelt (und sie liest auch, wie Du sehen wirst) >>>
Lieblingsleseplatz >>
Mikka liest das Leben >>

Du hast noch einen anderen Buchblog-Tipp für mich? Immer her damit, bitte schreib mir mehr in die Kommentare! Ich interessiere mich natürlich vor allem für Buchblogger mit ähnlichem Geschmack wie ich- also eher weniger Young Adult oder Fantasy (mag ich eher gar nicht).

* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Huhu Domic,
    tatsächlich hab cih diesen Monat auch ein Buch abgebrochen (das passiert mir maximal 3x im Jahr), es hieß 'Das Mädchen mit dem Haifischherz' von Jenni Fagan. Es ist aus der Sicht eines drogensüchtigen Mädchens erzählt, welches in eine Besserungsanstalt gebracht wurde. Das war so wirr und unauthentisch, dass ich irgendwann aufgegeben habe.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda, interessant- das Buch hab ich neulich irgendwo in einer Liste "Meine Allerliebsten Bücher" gefunden. So ist es halt, was dem einen super gefällt, mag der andere gar nicht. Ich hab ja z.B. mehrfach versucht, Tolkien zu mögen - aber weder beim Hobbit noch beim Ring bin ich über die ersten 20 Seiten herausgekommen - ist einfach nicht meins.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>