Mittwoch, 23. Dezember 2015

Domics Faserverrückter Jahresrückblick 2016

Frau Distelfliege ruft auch dieses Jahr zum Faserverrückten Jahresrückblick auf - und da die Gruppe "Podcasting auf Deutsch" definitiv meine Entdeckung des Jahres 2015 war, mache ich da dieses Jahr unbedingt mit - hier schon mal die Frageliste, die ich dann sukzessive ausfüllen werde:

1. 2015 - das Strick-, Spinn- und Häkeljahr:
Was für Herausforderungen hast du gemeistert?
Was waren erstaunliche und erwähnenswerte Projekte?
Hmm- mal überlegen - ich hab den Limonenoppa fertig gemacht, auch wenn der sich soooo gezogen hat. Und mein Clapoktus war das erste Mal, dass ich Fallmaschen im größeren Stil verwendet habe - das hat gleich soviel Spass gemacht, dass ich schon zwei gestrickt habe und mir noch mehr vorstellen könnte.

2. Der Stash 2015
Wie bist du mit deinem Wollvorrat umgegangen? Unter welchem Zeichen stand dein “Stashjahr”, wie hat sich alles entwickelt? Errungenschaften? Abbau-Erfolge?
Seit einer meiner Strickfreundinnen mal sehr richtig darauf hingewiesen hat, dass es auch bei einer Wolldiät einen Jojo-Effekt gibt, ist Stashabbau nicht unbedingt ein primäres Ziel. Aber die 15-Punkte-Aktion in der Podcasting auf Deutsch-Gruppe hat mir schon geholfen, verstärkt aus "älterem" Garn zu stricken, das sind vor allem Sockenwoll-Reste. Und das Garn für den Limonenoppa hat auch schon ganz schön lange im Schrank gelegen.

3. mein Kleiderschrank
Welche Sachen hast du 2015 oft und gerne getragen? (Können auch Sachen aus Vorjahren sein)
Vor allem die dünneren Sockenwolljacken - also der Limonenoppa, Paulie, aber auch die letztes Jahr an Weihnachten angeschlagene und im Juni fertiggestellte Henni Haferflocke.

4. Gemeinsam geht alles besser
Was hast du für Aktionen/-Alongs/Events mitgemacht?
Was waren deine virtuellen und vielleicht auch persönlichen Treffpunkte mit anderen aus der Fasercommunity?
Meine Entdeckung des Jahres waren ganz klar Podcasts und die Podcasting auf Deutsch-Gruppe auf Ravelry! Angefangen hat alles an Ostern mit Nettis Nadelkunst, die die Gruppe erwähnt hat - dann kamen dazu auch englischsprachige Podcasts wie die Bakery Bears oder die Knitmore Girls. Und die deutschen Podcasts wie z.B. Urbane Spinnstube, Fiberthermomether, Zwillingsnadel, Stadt-Land-Wolle, Farbenspielereien, Neues aus der Anstalt, Alltagswahnsinn, Creative Mother.... (und jetzt hab ich sicher welche vergessen....) - so toll!
 In Real Life war natürlich das Schwarzwaldstricken im Mai mal wieder ein Highlight,
außerdem meine ersten Eigenfärbungen zusammen mit Eiseispingu Anja und Loonywooly Moni bei Moni - aus den vier Strängen Glitzerwolle ist dann mein Exploration Station geworden. Allerdings: Unter die Handfärberinnen werde ich nicht gehen, das ist mir dann doch zuviel Gschäft...

5. Hattest du ein Motto für 2015? Wenn ja, wie lief es damit? Hast du es umgesetzt?
Noe, hatte ich nicht.

6. Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle?
Mein Spinn-Failure - von den drei Mädels, die zusammen die Spindeln bestellt haben, bin ich die einzige, die noch nicht einen schwangeren Regenwurm produziert hat - irgendwie wollte der Drall nicht in die Wolle.... Danach war ich so gefrustet - auch, weil die anderen mittlerweile echt fit an der Spindel und auch am Rad sind - dass ich die Spindel erstmal in die Ecke geworfen habe und nicht sicher bin, ob ich die in 2016 nochmal wieder in die Hand nehmen werde.

7. Lieblings-Designer_in 2015?
"Strickauszeit" Christiane Körber-Reith,  Stephen West, Carol Feller, Martina Behm


8. Song des Jahres?
"Verlorene Tage" von Voxclubb - ok, die nennen das anders, aber egal - das lief in unserem verregneten Pitztal-Wanderurlaub immer im Radio...


9. Buch des Jahres?
Oh je - darf ich da nur eins? Hm... dann vielleicht "Ein Buchladen zum Verlieben", dicht gefolgt von "Wonderland Creek"

10. Film/Serie des Jahres?
Kino war mal wieder nix dieses Jahr - das wäre mal ein Vorsatz für 2016... Wenn ich bedenke, dass es Zeiten gab, in denen ich wöchentlich ins Kino gegangen bin! *soifz*
Bei den Serien mag ich "Mord mit Aussicht"
und auch "Hubert & Staller" - ach ja, da fällt mir ein - die Eberhofer-Hörbücher gelesen von Christian Tramitz würden sicher auch zu den "Büchern des Jahres" passen.

Und zwischen den Jahren gucken wir sehr gern Loriot-Filme im Fernsehen - da können wir schon ganze Passagen mit sprechen.... Immer wieder schön "Wir nehmen das Aschgrau" aus Ödipussi...



11. Drei Dinge, die du nicht hättest missen wollen?
Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren können und täglich fast 2 Stunden Pendelzeit einsparen
Wanderung zur Braunschweiger Hütte im Pitztal am einzigen schönen Tag des Urlaubs
Abendessen beim Christlwirt in Hippach mit Herrn Domic (vor allem das Champignionschnitzel!)


12. Drei Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?
 "Jobkrise" im Februar/März
Verregneter Wanderurlaub
Baustellenverspätungen und Dreck in der Straßenbahn


13. Was hast du 2015 neues begonnen?
Mit dem Rad zur Arbeit fahren
Podcasts hören und anschauen
Neue Sockenkonstruktionen ausprobiert (Angiies ToeUp Anschlag und Ferse)



14. Wovon hast du dich 2015 getrennt?
Jede Menge alte Akten im alten Büro


15. Hast du ein Motto für 2016? Und wenn ja, welches?
Noe.

1 Kommentar:

  1. Das ist ein sehr schöner Jahresrückblick! Das Buch " Ein Buchladen zum Verlieben" ist auf meine "Hörbuchliste" gewandert und die Jacken von der "Strickauszeit" gefallen mir auch sehr gut, mal sehen ob es eine in meine Projekte schafft.

    AntwortenLöschen