Freitag, 21. September 2018

Wie ich meine Strick- und Häkel-Wunschliste verwalte: Queue, Library, Favorites organisieren

Ich bin seit 2007 bei Ravelry und das ist auch immer noch meine Social Media Platform of Choice, wenn es ums Stricken und Häkeln geht. Facebook gucke ich kaum noch an, Pinterest hab ich noch nie wirklich kapiert, allenfalls Instagram nutze ich noch leidlich regelmässig, aber das ist mir zu sehr bildlastig.

Bei Ravelry kann ich mir in den Projektnotizen zu einem Strickstück genau angucken, was die Strickerin gegenüber der Orginalanleitung verändert hat, was ihr gefallen hat und was nicht so. Deshalb bemühe ich mich immer, möglichst ausführliche Notizen zu meinen Projekten zu machen, damit die auch anderen helfen können.

Allerdings kannst Du auf Ravelry ja nicht nur Deine eigenen Werke zeigen, sondern auch in der riiiiiesigen Datenbank von Anleitungen und Tutorials gucken, was Du in Zukunft noch so fabrizieren könntest.

Dazu gibt es bei Ravelry diverse Tools, die jeder Raveler wieder anders nutzt. Ich erzähle Dir heute mal, wie ich das mache.

Aber ich bin auch supergespannt, wie Du Ravelry für Deine Strickpläne nutzt, wie Du Favorites, Queue, Library, Bundles und was es da sonst noch so gibt nutzt. Schreib mir das doch bitte unbedingt in die Kommentare! Oder, wenn Dir das zu öffentlich ist - PM bei Ravelry geht natürlich auch!




Wie eine Anleitung in meiner Ravelry-Queue landet


Aehm. Ja. Ich habe Dir oben mal einen Screenshot gemacht von meiner Queue, Stand September 2018. Darin sind mehr als 3500 Anleitungen gespeichert. Das heißt, eigentlich nicht die Anleitung, sondern der Link zur Anleitung. Ich besitze diese Anleitungen meist noch nicht, habe sie aber irgendwann mal entdeckt und sie haben mir gut gefallen. So gut, dass ich mir vorstellen könnte, sie irgendwann einmal zu stricken. 

Allerdings, seien wir realistisch: Ich werde in meinem Leben definitiv nicht 3500 Anleitungen stricken können, rein aus zeitlichen Gründen nicht! Aber ich KÖNNTE ; -)

Wie kommt also eine Anleitung in meine Queue? 

1. Ich bin gezielt auf der Suche nach einem neuen Projekt


Meist dann, wenn ich auf der Suche nach einem neuen Projekt bin. Nehmen wir als Beispiel meinen Plan, aus meinem Stash von handgefärbten Sockenwollsträngen noch ein großes, 2farbiges Tuch zu fabrizieren. Gerne mit Mosaikmuster, da stehe ich gerade drauf, weil ich bei Frau Lisibloggt im Instagram-Feed>> sowas Chices aus dem neuen Mosaiktücher-Buch von Frau Maschenfein * >> gesehen habe. 

Also habe ich eine Ravelry-Suche gestartet:


Gesucht habe ich nach einem Tuch mit 2 Farben, das Mosaikmuster enthält und das eine meiner vevorzugten Tuchformen hat, also z.B. ein Dreieck oder ein Halbkreis. 

Das sind aber immer noch ziemlich viele Ergebnisse, also habe ich weiter eingegrenzt nach Tüchern, die entweder kostenlos erhältlich sind oder nach solchen, die ich schon in meiner Library habe - hier das Ergebnis:



Wenn da dieses kleine Regal angezeigt wird, bedeutet das, dass die Anleitung in meiner Library ist. 

Das kleine Listensymbol davor, wie es z.B. bei "Hot off the Presses">>  zu sehen ist, bedeutet, dass diese Anleitung bereits in meiner Queue ist. Die hat also irgendwann früher schon einmal mein Interesse geweckt und sollte gestrickt werden. 

Wenn also eine Anleitung mein Interesse weckt, klicke ich auf der Pattern-Seite auf "Add to Queue" (oben rechts neben "add to favorites)  und habe sie gleich für spätere Pläne gespeichert.




2. Ich finde eine interessante Kaufanleitung und möchte sie in meine "Whishlist" packen


Es gibt ja nicht nur kostenlose Anleitungen, sondern auch Kaufanleitungen. Ich kaufe schon gerne hin und wieder eine schöne Anleitung, versuche aber, das nicht "auf Halde" zu machen. 

Nehmen wir an, Stephen West bringt eine neue Tuchanleitung für "Stripescape" >> raus, die ich toll finde.  Die packe ich dann in die Queue und kann gleichzeitig einen Haken bei "Add to Wishlist" setzen.



Auf diese Wishlist >> habe ich (und auch alle meine Ravelry-Friends) Zugriff, wenn ich mir eine neue Anleitung "gönnen" möchte. Oder natürlich auch Du, falls Du mir eine Anleitung schenken möchtest... ;-) 




Das ist nämlich ein weiteres tolles Feature bei Ravelry: Du kannst Anleitungen nicht nur für Dich selbst kaufen, sondern auch an jemanden anderen verschenken. Dazu klickst Du einfach statt auf "buy it now" auf "send as a gift" und gibst den Ravelry-Namen desjenigen ein, den Du beschenken möchtest. Die Strickerin bekommt eine Ravelry-PM und die Anleitung wird direkt in ihrer Library gespeichert.

Wenn Du weißt, wie ich eine Anleitung auf die Wishlist bekomme, ohne sie zu "queuen", schreib mir das doch bitte in die Kommentare, würde mich interessieren!



3. Einer meiner Ravelry-Friends hat ein tolles Projekt gestrickt, das ich irgendwann auch stricken möchte


Das ist der häufigste Fall, glaube ich: Ich gucke immer gerne unter "Friends activity", was meine Ravelry-Friends so schönes fabriziert haben. Dazu nutze ich dann meistens die "Favorites"-Herzchen: Wenn mir da etwas gefällt, bekommt es ein Herzchen und taucht in meinen Favorites >> auf.

Ich nutze die Favorites fast ausschliesslich für Projekte, hin und wieder auf Designer oder Garne, aber fast nie für Patterns. 

Bildunterschrift hinzufügen


Damit ich den Überblick behalte, packe ich die geherzten Projekte zusätzlich noch in "Bundles", eine schöne Tuchanleitung kommt z.B. in mein Bundle "Hals-Tücher" >>

Zurück zu meiner Queue: Ich habe also ein tolles Projekt "geherzt", also zu meinen Favorites hinzugefügt. 

Der zweite Schritt ist dann fast immer, dass ich auf den "Pattern"-Link klicke (s. gelb markiert im Bild links) und schaue, ob mir die Anleitung auch gefallen könnte. 

Falls ja, wandert sie entweder in meine Queue oder wird in der Library gespeichert (falls sie kostenlos ist).





Wie eine Anleitung in meiner Ravelry Library landet


In der Library sind bei mir nur Anleitungen, die ich tatsächlich besitze. In meiner Library landet eine Anleitung bei mir in folgenden Fällen: 

1. Eine (neue) Anleitung ist nur für eine begrenzte Zeit kostenlos


Das ist eine neue "Mode", die sich in den letzten Jahren bei Ravelry eingebürgert hat: Eine Designerin hat eine neue Anleitung und möchte sie bekannt machen. Als Einführungsangebot ist diese Anleitung dann für einen begrenzten Zeitraum kostenlos. Dazu gibt man entweder beim Kauf einen bestimmten Code ein oder die Anleitung ist am Anfang als "free" gekennzeichnet. 



Wenn man dann auf "Add to my library" klickt, ist die Anleitung in meiner Library gespeichert, auch dann, wenn sie später kostenpflichtig werden sollte. 

Manchmal bitten die Designer dann darum, dass man zusätzlich noch ein Favorite vergibt - das ist einer der seltenen Fälle, bei denen bei mir Patterns in den Favorites landen. 


2. Ich habe die Anleitung bei Ravelry als Ravelry-Download gekauft


Das ist eigentlich das Offensichtlichste: Ich erwerbe eine Kaufanleitung bei Ravelry, bezahle per PayPal - dann wird das Anleitungs-PDF automatisch in meiner Ravelry-Library gespeichert. 



Das Schöne daran ist, dass ich dort dann auch automatisch über Pattern-Updates informiert werde respekte eine Info bekomme, wenn es eine neue Version der Anleitung gibt - sei es, dass Fehler korrigiert werden, sei es, dass es z.B. Ergänzungen in einer anderen Größe oder mit einer anderen Wollstärke gibt.


3. Ich kaufe ein Buch oder eine Zeitschrift offline







Damit ich die Anleitungen daraus bei meinen Strickplänen auch weiterhin auf dem Schirm habe, ergänze ich das entsprechende Buch oder die Zeitschrift dann auf Ravelry und wähle "add to my library". 

Voila, das Buch oder die Zeitschrift (kann man in der Leiste links auswählen, was davon man sehen will) taucht in meiner Library auf. Und wenn ich getreu dem Motto "erstmal verwenden, was ich schon habe" eine Suche starte und den Haken bei "in my library" setze, bekomme ich diese Anleitungen mit angezeigt.

Exkurs: Wie ich gebrauchte Strickbücher und Zeitschriften bei Ravelry verkaufen kann


Erst relativ kürzlich habe ich entdeckt, wie ich in meiner Ravelry-Library auch Bücher als "for trade and sell" markieren kann, und weil ich das so oft auch nicht mache und immer selbst wieder suchen muss, wie das nochmal ging, schreibe ich es hier jetzt mal auf:  

Das Buch "More Modern Top Down Knitting" * >> möchte ich z.B. verkaufen. 

Dazu gehe ich in meine Library und klicke das Cover an. 

Es öffnet sich ein kleines Fenster und da gibt es dann ganz rechts einen kleinen gelben Bleistift für "edit notes". Den klicke ich an und kann dann einen Haken setzen bei "Available for trade" oder "for sale".  Dann kann ich noch den Preis angeben und auch Notizen ergänzen. 

Wenn ich z.b. nur gegen ein anderes Buch tauschen möchte, könnte ich dort angeben, welches das sein soll.



Mein Angebot von "Trade and Sell" sehe ich dann auch in meiner Library-Leiste (s. ganz unten, gelb markiert).

Wenn ich selbst ein Buch gebraucht von einem anderen Raveler kaufen möchte, geht das auch. Nehmen wir an, ich möchte "The Knitting Experience: The Knit Stitch" von Sally Melville* >> haben. Ich suche also in der Ravelry-Datenbank und sehe das hier:




53 Bücher sind also gebraucht zu haben, also gucke ich mir den Reiter "for trade and sell" mal etwas genauer an - da habe ich dann eine Liste aller Raveler, die das Buch verkaufen würden, inklusive einer Angabe zum Preis oder von wo aus verschickt werden würde (vorausgesetzt, der Raveler hat das selbst angegeben, sonst musst Du eben eine PM schicken und fragen).

Erwähnte ich irgendwie, dass ich ein totaller Ravelry-Nerd und -Fan bin? Bin ich!

So, jetzt Du: Ich möchte unbedingt wissen, wie Du Ravelry bei Deiner Strickplanung nutzt! 

Verwendest Du die Queue? 

Oder eher die Favorites? Wie nutzt Du die Library? 

Und gibt es Tricks, die ich noch nicht erwähnt habe?


Schreib es mir doch bitte unbedingt in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de



Kommentare:

  1. Ich bin ja auch so ein Ravelry-Nerd und Fan (seit 2009 dabei).

    In meiner Queue habe ich nur das, was ich in nächster Zeit stricken will (haha, 50 Anleitungen, damit bin ich beschäftigt), und die sind gleich mit dem Garn (aus dem Stash) verlinkt, aus dem ich sie stricken will. Allerdings ändert sich ab und zu, und dann wird die Queue aufgeräumt und gelöscht, was nicht mehr gestrickt werden soll.

    In meinen Favouriten findet sich alles, was mir gefällt, mehr oder weniger geordnet mit tags und in bundles.

    Die Wishlist ist übrigens umgezogen - sie findet sich jetzt nicht mehr bei der Queue, sondern in den Favouriten. Alles, was in den Favouriten ist, kann durch einen Klick dem bundle "Wishlist" zugeordnet werden.

    Und in meiner Ravelry Libray befinden sich nur Anleitungen, die ich tatsächlich besitze.

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Hinweis! Irgendwie war die Wishlist anders, aber ich hätte jetzt nicht sagen können, was genau sich verändert hat. Queue aufräumen habe ich einmal gemacht, aber irgendwie funzt das nicht wirklich für mich. Das heißt ja dann, ich kann jetzt auch Garn auf die Wishlist packen, gell? *Guckengeht*

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>