Montag, 24. September 2018

Ordnung im Bücherschrank? Die Montagsfrage

Juchuh, es gibt wieder eine Montagsfrage! Die Aktion ist vom Buchfresserchen umgezogen zu Frau Lauter und Leiser hier >>


Die Frage diese Woche ist:

Ordnest Du Deinen Bücherschrank?

Die Frage könnte ich natürlich beantworten mit "Isch 'aaabe gar keinen Bücherschrank" - was natürlich nicht so ganz stimmt.

Denn ja, ich lese fast ausschließlich eBooks >>, die natürlich keinen Schrank oder Regal benötigen.

Aber erstens habe ich ja aus vor-elektrischen Zeiten noch Bücher im Regal und zweitens gibt es ja ein virtuelles Bücherregal auf Kindle und Tolino, das ich ordnen könnte.

Tue ich aber nicht. Also nicht wirklich. Gut, ich habe mich schon bemüht, Bücher einer Reihe zusammenzustellen. Aber Harry Potter * >> habe ich also in vielen verschiedenen Ausgaben: Band 1 als amerikanisches Hardcover, Band 2 als amerikanisches Taschenbuch, Band 3 als deutsches Hardcover, Band 4 als englisches Taschenbuch, Band 5 und 6 auch als englisches Taschenbuch....  Da ist das unter Umständen schon schwierig mit dem Zusammenstellen. 

Ist mir auch nicht wirklich wichtig. Würde ich auf sowas Wert legen, hätte ich sicher auch alle Bände in der gleichen Ausgabe gekauft oder so.

Und bei den eBook-Readern geht es mir ähnlich: Ich habe zwar mal Anfangs "Sammlungen" angelegt und die Bücher da eingeordnet, habe das aber schnell wieder bleiben lassen. Mit der Suchfunktion finde ich alles, was ich suche, sofort und brauche keine Ordnung. 

Da muss ich ja eh immer daran denken, das Buch ins richtige virtuelle Regal zu stellen und mir dann auch noch merken, welche Regale ich denn alles eingerichtet habe.

Bin wohl eher der chaotische Typ!

Aber gut, um das zusammenzufassen: Bücher stehen da, wo Platz ist,  idealerweise stehen Reihen oder Titel des gleichen Autors zusammen. Mein Regale sind aber von meinem Schreinerpapa auf Maß gefertig und relativ wenig hoch, weil ich auch meist Taschenbücher habe. Ergo bleibt für die gebundenen Bücher nur ein anderes Regal, weil die in das andere schlicht nicht aufrecht hereinpassen.

Ach ja, und die Strick- und Handarbeitsbücher haben ein Regal für sich allein, sind da aber auch nicht sortiert.

Und die Kochbücher stehen wieder woanders, im Wohnzimmer, und sind da schlicht nach Größe sortiert - sind aber auch nicht soooviele, nur 3 Regalböden voll. Und sortiert sind die vor allem deshalb, weil das Herrn Domic wichtig war.

Und wie ist das bei Dir: Sortierst Du Deine Regale?
If so, nach welchem System?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* =  Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Guten Morgen Dorothea
    meine Buchregale waren ursprünglich sortiert, nach Thema. Bei der Belletristik zusätzlich nach Autor, da habe ich z.B. alle Jostein Gaarder nebeneinander. Auf den Readern habe ich Sammlungen nach Thema: Romane, Krimis, Historisch, etc. So kann ich gut in der Sparte stöbern, wenn ich ein neues Buch beginnen will, aber noch nicht recht weiss, welches, nur obs ein Krimi oder Roman sein soll.
    Liebe Grüsse und eine gute Woche
    Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant! Mir ist noch aufgefallen, dass eine Sortierung nach Genre auf dem Reader sinnvoll wäre, wenn ich irgendwo kostenlose ebooks abstaube, damit ich sie sicher habe. Die vergesse ich dann häufig und sie dümpeln ungelesen im Datennirvana. Da werde ich mir in Zukunft mal Gedanken machen, wenigstens die ungelesenen ebooks nach Genre einzustellen.

      Löschen
  2. Sei gegrüßt Domic!

    Ich bin auch eher der chaotische Typ. Ein klitzekleines bisschen Ordnung versuche ich hineinzubringen, aber wirklich nur rudimentär.
    Verschiedene Ausgaben mag ich allerdings nicht soooo gerne. Je nach dem sehe ich da drüber hin weg, aber meine Lieblingsbücher/Reihen z.B. habe ich gerne einheitlich.

    Montagsfrage: Ordnung oder Chaos? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, kann ich schon nachvollziehen - aber mir ist das jetzt nicht so wichtig, als das ich da vielleicht sogar noch etwas in der "richtigen" Ausgabe nachkaufen würde.

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich lese gemischt Bücher und eBooks, aber wenn mich ein eBook begeistert hat, kaufe ich mir auch manchmal noch das Buch – dabei sind meine Regale eh voll, obwohl ich gelesene Bücher, die mich NICHT begeistert haben, direkt weiterverkaufe.

    Sammlungen funktionieren für mich auch nicht, das habe ich inzwischen auch aufgegeben.

    Bei Interesse findest du meinen Beitrag hier: [ Montagsfrage ] Ordnung im Bücherregal.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noe, vom Druckbuch bin ich wirklich ganz weg. Alle gedruckten Bücher, die ich in den letzten Jahren angeschafft habe, habe ich dann nicht gelesen - selbst wenn sie mir eigentlich gut gefallen haben. Ich habe mir viel eher überlegt, ob ich manches Druckbuch nicht noch als eBook nachkaufen soll, dann könnte ich es bequemer erneut lesen. Gemacht hab ich es aber noch nicht.

      Löschen
  4. Wie bei Anya waren vor dem Umzug unsere Bücher auch nach Genre und Autor sortiert, sowie nach Sprachen (in unserem Haus gibt es deutsche, englische und französische Bücher). Jetzt nach dem Umzug herrscht etwas Chaos, aber ich habe trotzdem versucht, die ursprüngliche Ordnung beizubehalten.

    Einen eReader habe ich auch seit neuestem (vorher habe ich auf Telefon, Tablet und Computer gelesen), und da herrscht Chaos. Ich muss wohl auch mal sortieren gehen ;-)

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich mal gespannt, ob Du den eReader auch nutzen wirst. Es gibt ja viele elektrische Leser, denen Phone oder Tablet reichen, aber ich finde den Reader angenehmer, weil er leichter ist und nicht so heiß wird.

      Löschen
    2. Den eReader nutze ich fleissig, leichter als Tablet, Bildschirm grösser als beim Telefon. Nur beim nebenher stricken (bzw lesen beim Stricken) ist es mit dem Computer noch einfacher.

      Löschen
    3. Echt? Wieso ist Lesen beim Stricken mit dem Computer einfacher?
      Ich leg den Reader auf ein Kissen auf den Knien, wenn ich im Schneidersitz auf dem Sofa sitze und nebenher stricke.

      Löschen
  5. Oh, hier wird auch gehäkelt....
    Ja aber eigentlich ist das Thema grade Bücher und auch bei mir haben die Häkelbücher eine eigene Ecke, genau wie die Fachbücher. Warum hab ich die bloß vergessen als ich den Beitrag geschrieben habe?
    https://nerd-mit-nadel.de/montagsfrage-buecherordnung/
    Viele Grüße
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, siehste, mir sind die Handarbeitsbücher auch erst im zweiten Schritte eingefallen - und das, obwohl das eigentlich die einzigen Druckbücher sind, die ich noch kaufe.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>