Samstag, 14. April 2012

Österliches Entwicklungsstricken, 2ter Teil

Nachdem die Regenbogen-Zopfsocken fertig waren, hatte ich noch meine üblichen 40g Garn übrig - und mir gefiel die Farbe so gut, dass ich meine Schal-Allergie überwunden habe und noch einen Cowl/Loop fabriziert habe. Allerdings hätte ich im Nachhinein betrachtet das Ding etwas breiter machen sollen ( ich hab 36 Maschen angeschlagen, 46 oder gar 50 wären besser gewesen) und ganz so lang hätte es gar nicht werden gebraucht - 120 cm hab ich gemacht, aber 100 hätten auch gereicht, ist dehnbar genug. Das "Ergänzungsgarn" in himbeerrot ist übrigens eine Drops Fabel Uni - mein Lieblingssockengarn!
An der Frau - die Farben sind in Natura etwas kräftiger

  
Nahaufnahme - ein bissle zu Pink ge-fotoshopt
Und das ist alles noch zum Vorschein gekommen...
Wanted to show of the colours of my Regia-Osterwichtel-Ball somewhere more visible than socks - we will so how far the rest takes me. Casted on 36 stitches, using figure-eight-cast-on over a KnitPro cable.
If I did this again, I would recommend to cast on more stitches - it is just app. 10 cm wide, which is a little narrow. I did 120 length and grafted together (gnaaaa- looooong grafting row) - length seems to be fine.

After app. 80 cm, I started to add the rawsberry-red Drops Fabel, first only 2 rows, then 6 rows. Really used every little bit of the Regia yarn, just 40 cm left.

After 3 purl ridges (I am doing the 6 row repeat), I freed 2 easter egg candles, after 7 riges, some little clip-on signs - so cuute!

In addition, I freed a chocolate with full nuts (hmmm!), a yellow candle, calcium tabletts and the golden easter bunny.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen