Montag, 17. September 2018

Film besser als das Buch? Die Montagsfrage

Juchuh, es gibt wieder eine Montagsfrage! Die Aktion ist vom Buchfresserchen umgezogen zu Frau Lauter und Leiser hier >>


Die Frage diese Woche ist:

Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierten Film, den du besser fandest als das Buch?


Hm. Spontan würde ich sagen: Eher nein.

Dazu muss ich aber zugeben, dass ich seit sehr, sehr, sehr langer Zeit nicht mehr im Kino war. Wenn, dann gucke ich Filme eher auf DVD.

Wenn ich da aber einen Film gucke, dem eine Buchvorlage zu Grunde liegt, finde ich den tendenziell besser, wenn ich das Buch NICHT vorher gelesen habe.

Julia & Julia * >> ist z.B. so ein Film - Meryl Streep ist einfach großartig (wie eigentlich immer, die kann ja alles spielen...) und da hab ich jetzt nicht sooo das Bedürfnis, das Buch dazu * >> zu lesen, das kann nur verlieren. Aber die Biografie von Julia Childs * >> würde mich schon interessieren.

Wenn ich das Buch schon kenne, bevor der Film rauskommt, ist der dann bestenfalls ok oder anders gut, aber das ich den Film BESSER gefunden habe, daran kann ich mich nicht erinnern. Die Harry Potter-Filme * >> finde ich zum Beispiel wirklich gelungen, aber nicht besser als die Bücher, eben anders gut.

Ich bin auch eher zögerlich, wenn es eine Romanverfilmung gibt, ob die mir mein Bucherlebnis nicht "kaputt" macht - "Deine Juliet" * >> habe ich z.B. aus dem Grund noch nicht angeguckt, weil ich das Buch * >>so toll fand.

Und jetzt Du: Gibt es einen Film, den Du besser findest als das Buch?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Kein Film, aber eine Serie - "Tote Mädchen lügen nicht". Ich fand die Entwicklung der Charaktere in der Serie wesentlich gelungener und glaubwürdiger als im Buch.

    "Deine Juliet" habe ich auch nicht geschaut, obwohl ich Lily James wirklich großartig finde. Aber das Buch war einfach so wunderbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die "Toten Mädchen" wurden als Serie neulich irgendwo empfohlen - war das der Frickelcast? Oder Fadentext? Weiss ich nicht mehr. Aber das Buch steht eh schon auf dem Zettel. Und Lily James mag ich durchaus auch, so rein optisch. Ich hab glaub ich noch keinen Film mit ihr gesehen...

      Löschen
  2. Da fällt mir spontan nur "Grüne Tomaten" ein. Hach, den könnte ich direkt mal wieder ansehen.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ist ja witzig! Ich hab eine grüne Tomate versehentlich vom Strauch entfernt und die heute im Obstkorb liegen gesehen. Wenn die noch nicht "angerotet" war, dann reift die nicht mehr nach, oder? Kann man auch europäische grüne Tomaten essen? Muss ich gleich mal gucken! Und ja, ich würde Dir zustimmen - Grüne Tomaten ist ein toller Film! Obwohl Meryl Streep gar nicht mitspielt, oder?

      Löschen
  3. Vor 'Deine Juliet' hatte ich auch etwas Angst, weil ich das Buch so toll fand und das obwohl ich eigentlich keine Briefromane mag.
    Aber ich fand ihn dann letztendlich so schöööööööööööööööön <3

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde dann sogar einen Schritt weiter gehen. Wenn ich den Film geschaut habe, dann lasse ich das Buch lieber sein. Zu oft wurde ich dann im Nachhinein enttäuscht...

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>