Freitag, 8. Dezember 2017

Geschenke selber stricken: 8 Tipps & Ideen für Weihnachten, Geburtstag & Geburt

Gestrickte Weihnachtsgeschenke: 8 Ideen  - Einfach, Schnell & Schön


Viele Menschen freuen sich über etwas Selbstgemachtes unter dem Weihnachtsbaum (oder auch zum Geburtstag, zur Geburt, zum Einzug... es gibt ja viele Geschenkanlässe).

Allerdings dauert es halt ein bissle länger,einen Pullover zu stricken als ihn einfach im Laden zu kaufen. Für die Nicht-Stricker mal so zur Info: Ich benötige für ein Paar Stinos, also stinknormale Socken ohne Muster in Größe 38/39 so ca. 10 Stunden, also 5 Stunden ununterbrochene Strickzeit pro Socken. Bei Männergrößen dann entsprechend gerne mal ein Stündchen pro Socken mehr und Muster dauern dann eh länger. Ich halte mich für eine durchschnittlich schnelle Strickerin -nicht superschnell, aber auch nicht total schneckig. Ein Knäul Marken-Sockenwolle (100g), z.B. von Opal * oder Regia * , kostet zwischen 7 und 10 Euro. Wollte ich also einen halbwegs "normalen" Stundenlohn von 8 Euro verlangen, wäre ich bei einem Paar Socken inkl. Material schnell bei 90 Euro - das zahlt keiner.

Es geht mir auch nicht darum, meine Werke in Heller und Pfennig aufzurechnen.

Irgendwo im Netz kursiert der Spruch

"Knitting is like sex.
If I like you and appreciate it, it is free.
If not - you cannot pay me enough"


Solltest Du also etwas Selbstgestricktes geschenkt bekommen, kannst Du es vielleicht mit diesem Hintergrundwissen etwas mehr wertschätzen.

Eigentlich soll es aber in diesem Blogartikel um die Lösung eines ganz anderen Problems gehen:
Du strickst oder häkelst gern. Und Du möchtest einige liebe Menschen mit Deinem Umfeld mit etwas Selbstgemachten beschenken.

Aber Du hast nicht so viel Zeit. Oder Du hast lange nicht gestrickt und bist aus der Übung. Du traust Dich nicht an komplizierte Muster.  Und Du mußt schliesslich bis Heiligabend fertig sein, eventuell sogar früher, wenn Du Deine Werke vielleicht noch verschicken möchtest.

Ich habe mir also einmal Gedanken gemacht, was ich schon erfolgreich verschenkt habe. Was geht schnell, ist einfach zu machen und macht idealerweise auch noch etwas her?


1. Mach etwas, das mit 1 Exemplar fertig ist - KEINE Socken oder Handschuhe!


Unter Strickern ist das "Second Sock Syndrom" berühmt-berüchtigt. Es besagt, daß Dich - sobald Du das erste Exemplar eines Paars (egal ob Socken, Handschuhe, Ärmel...) fertiggestellt hast,  eine bleierne Müdigkeit befällt und Du ABSOLUT keine Lust mehr hast, den zweiten Teil des Projekts in Angriff zu nehmen.

Ich stricke deshalb- wenn ich die Wahl habe und nicht unbedingt Socken oder Handschuhe gewünscht werden - bevorzugt sowas wie Mützen, Stirnbänder oder Schals - glücklicherweise haben die meisten Menschen ja nur 1 Kopf oder Hals...;-)

Übrigens: Du kannst z.B. EINEN Fäustling aus Filzgarn stricken und verfilzen - das ist dann ein Ofenhandschuh - hah!


2. Verwende dickes Garn und dicke Nadeln


Dicke Nadeln und Garn genießen bei vielen Strickerinnen einen schlechten Ruf. Viele bekommen schmerzende Handgelenke, wenn sie zu lange mit Nadeln jenseits von Nadelstärke 5 mm stricken. Ich gehöre zum Glück nicht dazu, und viele Strickerinnen haben das Problem nicht oder weniger schnell, wenn sie Holznadeln statt Metall verwenden.

Mit Nadelstärke 5 aufwärts hast Du aber Deine Mütze oder Dein Stirnband viel schneller fertig, als wenn Du mit 2.5 mm Nadeln eine Mütze strickst. Für eine Sockengarnmütze benötigst Du ca. 130 Maschen pro Runde für eine Erwachsenenmütze und musst ca. 30 Runden stricken, um 10 cm Höhe zu erreichen.

Strickst Du mit Nadelstärke 5 mm, verwendest Du vermutlich ein Garn, das eine Maschenprobe von ca. 90 Maschen pro Runde für den Erwachsenenkopf hat und musst nur ungefähr 22 Reihen hoch stricken.

Mir persönlich gefällt dieser "Grobstrick" auch optisch ganz gut. Bei Kleidungsstücken wie Pullovern wird es zwar zum Drinnentragen schnell zu warm, aber für Mützen oder Stirnbänder ist das genau richtig.

Ich finde ja, das gehäkelte Mützen etwas "zugiger" sind als gestrickte, weil bei dicken Häkelnadeln auch etwas dickere Löcher bleiben, aber das ist sicher Geschmackssache. Die gehäkelten "Boshimützen" sind eben extrem angesagt - hier bei Woolpedia findest Du eine kostenlose Anleitung .

Schöne Anleitungen für gestrickte, einfache Stirnbänder aus dickem Garn findest Du  bei Lisi Bloggt
Twist Stirnband mit Perlmuster
Stirnband mit gegenläufigem Zopf
Geflochtenes Stirnband
Stirnband mit keltischem Zopfmuster

Die Mützen im Aufmacherbild oben nach einer Drops-Anleitung habe ich schon mehrfach gemacht. Und auch das hier ist eine Drops-Anleitung



3. Stricke Kleinteile



Ist eigentlich eh klar, oder? Für einen ganzen Pullover brauchst Du auch mit dickem Garn laaaang. So eine Mütze, eine Handytasche oder ein Stirnband hast Du aber schon mal in ein paar Stunden an einem Abend gestrickt oder gehäkelt.

Außerdem bekommst Du dann aus einem Knäul mehr als 1 Geschenk.

Ich bin da auch emotionslos und habe kein Problem damit, mehreren Leuten das gleich Grundmodel von Mütze oder Stirnband zu stricken. Wenn sich die Beschenkten nicht kennen und sehen ist es eh egal.

Und bei Verwandten, die die Dinger gemeinsam unterm Baum auspacken, kannst Du die Mützen ja durch unterschiedliche Farben, Bammel, Quasten, Applikationen oder Variationen im Muster individualisieren - wie wäre es z.B. damit, den Namen des Empfängers einzustricken oder aufzusticken? Oder, falls das zu aufwendig ist, den Anfangsbuchstaben? So nach Art der berühmten Weasley-Sweater bei Harry Potter >>.

Einige Ideen für gestrickte Kleinteile findest Du auch hier in meinem Artikel "Was tun mit Sockenwoll-Resten"



4. Stricke Dinge, die man nicht anprobieren muss



Nicht immer hast Du die Möglichkeit, die Empfänger Deiner Werke zu vermessen. Du weißt vielleicht nicht, ob Tante Emma eher einen dicken oder einen kleine Kopf hat - da verschätzt man sich sehr leicht!

Du kannst natürlich ein besonders elastisches Muster wählen (und Strick dehnt sich ja auch ziemlich), aber noch sicherer ist es, etwas zu stricken oder häkeln, was NICHT getragen wird und so auch nicht anprobiert werden muß.

Hier bei Pinterest habe ich dieses Hat sizing chart gefunden, in dem aufgelistet ist, für welche Woll- und Nadelstärke Du wieviele Maschen anschlagen solltest

Viele Tipps zur Anpassung von Mützen usw an den menschlichen Kopf unf Hände findest Du im Buch von  der "Yarn Harlot": Knitting Rules - The Yarn Harlot's Bag of Knitting Tricks *

Hier ein paar Ideen für Geschenke, die nicht anprobiert werden müssen: 



Weitere Infos zum Filzen findest Du in meinem Blogeintrag zum Thema Strickfilzen in der Waschmaschine


5. Stricke einfache Formen: Rechtecke, Quadrate, Dreiecke



Ein Schal ist ein einfaches Rechteck. Wenn Du nicht soviel Zeit hast, strickst Du nur so lange, bis er einmal um den Hals passt, nähst die Enden zusammen- und fertig ist Dein Loop, Cowl oder Schlauchschal!

Wenn Du oben noch eine Lochreihe einbaust und eine Schnur durchziehst, kann der Träger das Ding wahlweise auch als Mütze tragen. Frau Yarn Harlot empfiehlt in ihrem Buch "Knitting Rules *" dieses Konzept als "Scarf Rescue Hat"

Kleinere Rechtecke kannst Du an zwei Seite zusammennähen, filzen - und fertig ist die Hülle für's Smartphone!

In dieser Anleitung wird aus einem einfachen Quadrat ein Häschen  >>

Und ein einfaches Dreieckstuch wie z.B. das Josephinentuch ist sehr vielseitig einsetzbar.


6. Verwende für Sachen, die getragen werden sollen, neutrale Farben - Grau, Blau, Braun, Wollweiß



Ja, ich weiß. Ich mag persönlich auch lieber knalligere Farben. Die meisten Leute sind aber dezenter unterwegs. Und wenn ich möchte ja, dass die Dinge auch getragen werden.

Wenn Du natürlich weißt, welche Farbe die Winterjacke hat, zu der Dein Stirnband getragen werden wird, kannst Du es natürlich darauf abstimmen.

Aber ich weiß das häufig nicht - z.B. bei Verwandten, die weiter weg wohnen und die ich nur ein paar Mal im Jahr sehe.

Bei den Nicht-Getragenen Handytaschen, Taschen und Kuscheltieren kannst Du dann ja etwas mehr in Farben schwelgen.


7. Verschenke gestrickte Gutscheine



OK, vielleicht hast Du diesen einen Empfänger, der es wert ist, viiiiel Strickzeit zu investieren und ihn oder sie mit einem Pullover, einem großen Tuch oder gar einem Kleid zu bedenken?

Nimm den Stress aus der Sache und stricke ihm zum D-day (also Weihnachten oder wann sonst Du das fertige Stück verschenken willst) erstmal nur einen "Gutschein".

Der kann ja durchaus auch gestrickt sein - es gibt diverse Anleitungen z.B. für Miniatur-Pullover oder Schals:
Mini Star Trek Sweater
Tiny Sweaters
Holiday Cheer Ornaments

Deinen Mini-Sweater tackerst Du dann auf ein Stück Tonpapier, packst es hübsch ein - und fertig ist der Gutschein!

Wenn es nicht gar so geheim sein muss, könnt Ihr ja auch zusammen Wolle kaufen gehen. Da es individuell sehr unterschiedlich sein kann, was als "kratzig" empfunden wird, kann Dein "Opfer" dann direkt vor Ort an einer empfindlichen Stelle, z.B. am Hals oder Handgelenk, ausprobieren, ob ihn das Garn kratzt oder nicht und Du investierst nicht in eine Pullovermenge eines teuren Alpakagarns, das den Empfänger dann vielleicht kratzt.

8. Bücher mit schönen Geschenkideen resp. schnell zu strickenden Kleinteilen


Hier eine Liste von - hauptsächlich englischsprachigen Büchern, die ich selber besitze und empfehlen kann:

Knitted Gifts: Irresistible Projects To Make and Give von Ann Budd *

Last-Minute Knitted Gifts  von Joelle Hoverson *

More Last Minute Knitted Gifts von Joelle Hoverson *

Knitting a Kiss in Every Stitch: Creating Gifts for the People You Love von Nicky Epstein *

100 Little Knitted Gifts to Make von Monica Russel * . habe ich nicht, sieht aber vielversprechend aus

Speziell für Weihnachten

Holiday Knits: 25 Great Gifts from Stockings to Sweaters von Sara Lucas *

Von Interweave Knits gibt es jedes Jahr eine "Holiday Gifts" Ausgabe, von denen ich viele besitze und schon einiges daraus nachgearbeitet habe. Einige habe ich als gedrucktes Heft, aber viele als PDF-Ausgabe - spart Stauraum und macht das Suchen leichter.
Interweave Knits Holiday Gifts 2006-2011 Collection CD *

Bücher, nicht speziell mit Geschenken, aber mit Kleinteilen, die schnell fertig sind:

50 Yards of Fun: Knitting Toys from Scrap Yarn von Rebecca Danger *

Sock Yarn One-Skein Wonders®: 101 Patterns That Go Way Beyond Socks! *

Lace One-Skein Wonders®: 101 Projects Celebrating the Possibilities of Lace *

Flinke Maschen: Schnelle Häkel- und Strickgeschenke von Marlies Busch *
(mal was Deutsches zur Abwechslung


So, und jetzt bin ich gespannt:
Verschenkst Du Selbstgestricktes oder Selbstgehäkeltest?
Wenn ja, was?
Was hast Du schon "erfolgreich§ verschenkt?
Was ist gar nicht gut angekommen?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de


Kommentare:

  1. Hallo, der Spruch "Knitting is ...." ist super!!! Ich stricke auch Socken, seit vielen, vielen Jahren und habe das Glück, sie auch auf Märkten zu verkaufen. Auf die Frage, wie lange man denn daran strickt antworte ich: "Eigentlich sind sie unbezahlbar, denn für Größe 38 benötigt man ca. 15 Std.. Aber ich verkaufe meine Artikel nur nach dem Wert und nicht über den Preis." Und so gaaanz, gaaanz langsam verstehen das immer mehr Interessierte und bezahlen meinen geforderten Preis. Ich hoffe sehr, auch für Sie, dass es noch viel mehr verständnisvolle Interessierte geben wird. Drücken wir uns selbst die Daumen. LG

    AntwortenLöschen
  2. Ja, siehste, da hast Du recht! Gerade Socken werden ja oft auch auf den typischen Weihnachtsbasaren für den guten Zweck angeboten - und das dann viel, viel zu billig, finde ich! Auch wenn die Strickerinnen das gerne tun und das Garn vielleicht gespendet wird - auch die Arbeitszeit sollte eine gewisse Wertschätzung bekommen, die sich auch im Preis niederschlagen sollte!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>