Donnerstag, 8. August 2013

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek - ist das eine Übersetzung?

Seit ich Besitzerin eines Kindles bin, lese ich öfter englischsprachige Bücher. Allerdings macht das aus meiner Sicht nur Sinn, wenn auch die Autorin/ der Autor im Original auf Englisch geschrieben hat. Nur, wie bekomme ich das heraus?
Vor allem bei Autoren, wo das nicht klar ist - jemand mit kanadischen Wurzeln könnte z.B. Englisch oder auch Französisch schreiben, jemand mit türkischen Wurzeln, der in Deutschland aufgewachsen ist und jetzt in den USA lebt auf Türkisch, Deutsch oder Französisch.

Im Lieblingsbücher-Forum bei Ravelry bekam ich den hilfreichen Tipp, im Online-Katalog der Deutschen Nationalbibliothek nachzuschlagen - da ist neben der Originalsprache z.B. auch angegen, wie der Originaltitel heisst - sehr wichtig um herauszufinden, ob ich ein englisches Buch ggf. auf Deutsch schon gelesen habe

Ausserdem ist angegeben, ob und welche Pseudonyme ein Autor verwendet.
Wusstet Ihr z.B., das "Sara Lark" ein Pseudonym ist? Ich auch nicht!

Die Dame heisst eigenlich Christiane Gohl und lebt in Spanien. Und schreibt auf Deutsch - ich hätte geschworen, dass die Sarah-Lark-Schinken übersetzt sind!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen