Freitag, 20. Juli 2012

Take 5 für den Kopf: Eine Restezipfelmütze aus Sockengarn

Ich hatte ja schon angedeutet, dass ich nicht eher ruhen würde, als bis ich nicht sämtliche Körperteil ge-take-5-t habe: Voila!
Diese Zipfelmütze aus meiner Blankimania-Beute wächst so langsam vor sich hin - gleiches Prinzip wie bei den Socken - immer 5 Reihen und zum Farbwechsel 10 Maschen mit doppeltem Faden gestrickt.
Ich hab mit 8 Maschen angefangen und dann auf 144 zugenommen, so sukzessive.

Take 5 for your head: Stocking Cap from sockyarn scraps
I am only using the pattern as a rough spring-off point:
I start with 12 stitches a figure-8-cast-on from the top, increased every second row as I would for a toe-up-sock, until I had 20 stichtes, then started the first contrast colour stripe.


As in my other Take5 Projects, I change the colour every 5 rows, buy just knitting 10 stitches with both yarns, so I can just cut the ends and do not have to weave in the ends.

I increase 4 stitches every 5th row (in row 3 of the 5-rows-sequence). Will increase until I have enough stitches (app. 132 or so…)
As always: Those 5-row-stripes are really fun!



1 Kommentar:

  1. Ziemlich bunt, das Ding - aber beim Skifahren fällt man damit wenigstens auf.

    AntwortenLöschen