Mittwoch, 31. Juli 2013

Urlaubslektüre: "Schwesternkuss" von Lisa Scottoline

Dieses Jahr habe ich erstmals ausschliesslich eBooks mit  in den Urlaub genommen - will sagen, ich hatte mein Pocketbook-Käschdle dabei und das war's - sehr gewichts- und platzsparend, und da der eInk hat, kann ich problemlos auf der Sonne auf dem Balkon lesen. Und der Akku hält auch problemlos durch.

Das erste Buch, dass ich da gelesen habe, hatte ich per Onleihe von der Bücherei Karlsruhe: Schwesternkuss von Lisa Scottoline

Zwei Schwestern. Die Gute gegen das Böse. Wer entscheidet, wer das tödliche Spiel gewinnt? Alice Connolly sieht ihrer Zwillingsschwester Bennie Rosato zum Verwechseln ähnlich. Als Alices Leben in Gefahr ist, hat sie nur eine Chance: Bennies Leben zu leben. Alice betäubt ihre Schwester und lässt sie zum Sterben allein zurück. Als Bennie sich schließlich doch befreien kann, ist es zu spät. Niemand glaubt ihr, wer sie ist. Denn Alice hat ihr Leben übernommen: ihren Freund, ihren Job und ihr Geld. Bennie kämpft mit dem Mut der Verzweiflung einen Kampf, den sie nicht gewinnen kann. Und wie weit ist sie bereit zu gehen?

Eine Zwillingsgeschichte mit einem "guten" und einem "bösen" Zwilling - ich hab's hauptsächlich genommen, weil es gerade verfügbar war - das ist bei Onleihe ja nicht immer der Fall. Aber es lies sich recht gut lesen und war auch ziemlich spannend. Jetzt nicht soooo toll, dass ich alles von der Dame lesen müsste, aber doch ganz ok - ich würde sagen, Schulnote 3+ oder so.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für den Tipp. Habe mich gleich vorgemerkt für das Buch. Tschüß. Karin

    AntwortenLöschen