Mittwoch, 14. Februar 2018

5x Inspiration am Mittwoch: Öffentliche Bücherschränke, Food & Farm, GR-Wanderwege durch Paris

Oft stolpere ich im Laufe einer Woche über Dinge, die ich Dir zeigen möchte -das können zum Beispiel sein

  • interessante Strickanleitungen
  • leckere Rezepte
  • neue Bücher, Blogs, Podcasts oder andere Medien
  • nützliche Tools & Gadgets
  • Veranstaltungen, Kurse und Seminare
  • Perlen aus dem Blogarchiv


Bei einigen meiner liebsten Blogs - z.B. bei "Frau Dingdong" oder auch beim "Finanzwesir" gibt es solche Wochenrückblicke, und ich lese sie immer sehr gerne. Drum gibt es auf Domics Pinnwand jetzt auch einen Wochenrückblick - der Abwechslung wegen zur Wochenmitte, zum Bergfest am Mittwoch sozusagen.



1. Karte mit öffentlichen Bücherschränken


Kennst Du öffentliche Bücherschränke? Das sind öffentlich zugängliche Schränke, in denen Du Deine gelesenen Bücher einstellen kannst. Und natürlich kannst Du auch welche herausnehmen und selber lesen. In Tobis Blog "Lesestunden" gibt es eine interaktive Karte, mit der Du nach Bücherschränken suchen kannst >> 

Bei uns in Ettlingen gibt es demnach zwei, einen in der Marktpassage (der ist direkt vor dem Wollparadies-Strickladen, sehr klasse!) und einen in Ettlingen-West (den ich noch nicht kenne). Da ich ja eigentlich nur ebooks lese, sind die Bücherschränke für mich eher interessant, wenn ich Bücher einstellen möchte. Könnte ich mal wieder tun, denn meine Regale sind immer noch sehr, sehr voll!

ETA: Hier bei Buchkolumne.de habe ich noch eine Liste mit Tipps gefunden, was man mit gebrauchten Büchern tun kann, statt sie wegzuschmeissen >> 



2. Zeitschrift  "Food & Farm" * >>



Über den Blog Selbermachen macht glücklich >> bin ich auf die Zeitschrift "Food and Farm" * >> gestoßen. Ich habe mir gleich mal ein Testabo für 3 Monate gegönnt und bin von der ersten Ausgabe schon recht angetan. Es gibt zum Beispiel eine Übersicht über die verschiedenen Chili-Sorten oder leckere Rezepte für Kohl und Wintergemüse.


3. Wandern durch Paris: Grand Randonnés 

Ich bin alles andere als ein Fan von Paris. Das liegt natürlich sicher auch daran, dass ich in der Regel mindestens 1x jährlich geschäftlich da bin und dann das Messezentrum der Messe, die ich besuche, die Metro, den Bahnhof und mein Hotel sehe und das war's .  Ende Januar war ich mal wieder vor Ort und habe unserer französischen Außendienstlerin gebeichtet, dass ich "ihre" Stadt nicht mag. Hab ich ja auch hier auf dem Blog schon mehrfach kundgetan >>

Das konnte sie natürlich so nicht akzeptieren und erzählte mir dann, dass es sogar zwei Weitwanderwege a.k.a. "Grand Randonnés" mitten durch Paris>>  gibt: 
Traversée de Paris. Du Bois de Boulogne au Bois de Vincennes >>
Traversée de Paris. De La Porte de la Villette au Parc Montsouris >>

Das finde jetzt sogar ich interessant und werde mir zumindest einen davon bei nächster Gelegenheit mal näher ansehen.


Kennst Du Paris? Magst Du die Stadt?

Kennst Du die Wanderwege? Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!






4. Platz schaffen mit Herz 



Ich gebe zu: Im Ausmisten und Aufräumen ist Herr Domic deutlich begabter als ich... Ich habe mir aber trotzdem mal wieder vorgenommen, meine Schränke ein bissle "luftiger" zu gestalten, will sagen, ich möchte Klamotten weggeben, die ich nicht mehr nutze resp. anziehe. Die könnte ich zwar zu irgendeinem Altkleidercontainer schleifen, aber ich möchte unbedingt auch die Aktion "Platz schaffen mit Herz" >> ausprobieren: Man druckt sich einen Paketaufkleber aus, wirft Kleidung und Schuhe in ein Paket und verschickt alles kostenlos an die Initiatoren, die damit u.a. die Welthungerhilfe oder Plan unterstützen. Ich gelobe hiermit, dass bis spätestens Ostern das erste Paket verschickt worden ist!



5. Fingerlose Handschuhe in Patchwork-Technik 


Ich mag ja kraus rechts sehr gern, das hat sowas Rustikales. Auf Ravelry gibt es jetzt eine Anleitung für fingerlose Handschuhe, a.k.a. "Fingerless Mitts" in kraus rechts, in der man in Patchwork-Technik super reste aufbrauchen kann. Diese "Log Cabin Mitts" >> mag ich unbedingt bald mal ausprobieren. 
Allerdings muss ich zugeben: Die sehen zwar hübsch aus, aber richtig warme Hände machen sie irgendwie nicht...

So, jetzt Du:

Hast Du schon mal einen öffentlichen Bücherschrank genutzt?

Welche Koch- , Garten-und Strickzeitschriften kannst Du empfehlen?

Was machst Du mit Deinen Altkleidern und Schuhen?

Hast Du warme Hände in fingerlosen Handschuhen?

Kennst Du Paris? Magst Du die Stadt?

Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!



*= Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Wir haben einen Öffentlichen Bücherschrank (umgebaute Telefonzelle) im Nachbardorf, den ich oft und gerne nutze. Meist bringe ich viele Bücher hin und nehme ein paar wenige mit.

    Außerdem gibt es im Wildpark Eekholt ein "Tauschhaus", wo neben Büchern z.B. auch Filme, Spiele und kleinere Dekosachen getauscht werden können. Dort habe ich ebenfalls schon etliche Bücher, CDs und DVDs deponiert und lediglich einmal eine irgendwie niedliche Keramikkatze mitgenommen.

    Paris sieht in Filmen oft so schön romantisch aus und das Licht ist so schön - bei meinem beiden Besuchen dort konnte ich diese Atmosphäre nicht so wirklich finden.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Birgit, das Tauschhaus hört sich interessant an! Da muss ich mal recherchieren, ob es sowas hier auch irgendwo gibt - gibt es sicher! Vom Blog von Marie Widerstand weiß ich, dass sie ihre Sachen immer in den "Kostnixladen" bringt. Und da ich mir für die Fastenzeit vorgenommen habe, mich jeden Tag von etwas "Kruscht" zu trennen, könnte ich sowas gut gebrauchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei FB gibt es eine sehr nette Gruppe, "Ruempelstilzchen", in der es ums Loswerden von Sachen geht. Vielleicht wäre die auch was für Dich - sind auch einige bekannte Strickerinnen dabei.

      Löschen
    2. Danke für den Tipp, da guck ich mal vorbei!

      Löschen