Montag, 9. April 2018

Meine Buch-Highlights 1. Quartal 2018 - Buchfresserchens Montagsfrage




Das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Frage zu Bücher>> -  diesen Montag will es wissen:

Ein Quartal des Jahres ist schon vorüber, Zeit für einen Zwischenstand. Hast du schon ein oder mehrere Highlights gelesen?


Na, endlich mal wieder eine Frage nach meinem Geschmack. Ja, die gab es. Vor allem bei Hörbüchern! Warum ich Hörbücher sehr mag und ein Audible-Fan bin, kannst Du hier nachlesen >>

Also, los gehts:

Der Junge muss an die frische Luft von Hape Kerkeling * >>


Ich bin durchaus ein Hape Fan und habe "Ich bin dann mal weg!"* >> schon vor  Ewigkeiten gelesen und dann auch nochmal als Hörbuch gehört. Seine Kindheitserinnerungen fand ich aber nie so zwingend. Dann wurden die mir aber bei meinem Blogpost über Biografien >> sehr ans Herz gelegt. Ich war da gerade etwas gefrustet, weil mir "Ein wenig Leben" * >> eher so gar nicht gefallen hat und brauchte noch etwas, in was ich mein Hörbuch-Guthaben umsetzen konnte.

Da ich mir recht sicher war, dass dieses Buch mir wohl gefallen würde, habe ich halt das genommen. Und: WOW! Dass mir das so gut gefallen würde, damit habe ich nicht gerechnet! Auch wenn meine Kindheit - zum Glück- deutlich weniger dramatisch war, habe ich doch vieles wiedererkannt - schliesslich ist Hape nur 6 Jahre älter als ich.

Wenn Du das Buch noch nicht gelesen hast: Unbedingt reingucken! Allerdings: Erwarte nix quietschlustiges, denn -obwohl es durchaus Stellen zum Schmunzeln gibt - ist Hapes Kindheit eher tragisch. Gelesen wird es vom Autor selbst, und das macht der natürlich ganz hervorragend!


Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand von Phaedra Patrick *>> 


Das Buch hatte ich als Rezensionsexemplar angefordert und nicht viel erwartet. Aber - abgesehen von dem unsäglichen Bandwurmtitel hat mir die kleine "Road-Movie"-Geschichte (wie nennt man Bücher, in denen gereist wird, in denen es aber nicht primär um Beschreibung von Land und Leuten geht? Roadmovies als Buch?) sehr gut gefallen - meine Rezension findest Du hier >>


Born a Crime von Trevor Noah *>>


Das höre ich gerade noch, im Original auf Englisch, gelesen vom Autor selber. Auf Deutsch heißt das Buch "Farbenblind"* >>, ist aber soweit ich das sehe noch nicht als Hörbuch verfügbar. Und wenn Du leidlich Englisch verstehst, würde ich Dir definitiv das englische Hörbuch empfehlen, das liest der Autor selbst und das macht er genial. Das Buch war ein Tipp aus meinem Goodreads-Feed. 

Ich kenne Trevor Noah nicht (er ist Host der Daily Show in USA und wohl auch Comedian), aber das ist auch nicht wichtig. Er ist der Sohn einer Schwarzen und eines weißen Schweizers, geboren Mitte der 80ger, und erzählt über seine Kindheit und Jugend im Südafrika der Post-Apartheid. 

Ich habe soooo viel gelernt - über das perfide System der Apartheid, in der seine Mutter ihn offiziell nicht betreuen durfte, weil sie schwarz und er coloured war. Über starke Mütter. Über das Leben von Teenagern in den Townships. Darüber, warum es nicht ungewöhnlich war, dass ein schwarzer Teenager Hitler mit Vornamen hieß. Ich bin jetzt bei 6 von 8 Stunden Hörzeit und total begeistert - hör da unbedingt mal herein!

So, jetzt Du: Welches waren Deine Buch-Highlights im ersten Quartal?
Schreib sie mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Hallo Du Liebe,

    Arthur Pepper ist mir auch sehr ans Herz gewachsen und wurde von mir auch als Highlight in 2018 ausgesucht. Wirklich eine tolle Geschichte.

    Ich wünsche Dir viel Spaß fürs 2. Quartal.
    Liebe Grüße
    Mimi :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mimi, den wünsche ich Dir auch! Ich hab heute den Trevor Noah weitergehört und denke, dass der sogar das Zeug zum Jahreshighlight haben könnte - wirklich ein ganz, ganz tolles Buch!

      Löschen
  2. Huhu!

    Besser spät als nie: irgendwie komme ich heute erst dazu, die anderen Teilnehmer bei der "Monatagsfrage" und/oder "Gemeinsam Lesen" zu besuchen! :-)

    Bei Audible hatte ich auch lange ein Abo, aber vor ein paar Monaten habe ich ein Jahresabo von Bookbeat gewonnen und hole mir deswegen jetzt da meine Hörbücher. :-)

    "Arthur Pepper" steht noch auf meiner Wunschliste, und "Born a Crime" liegt noch auf dem SUB. Eigentlich hätte mich mir das auch auf Englisch geholt, aber meine Mutter hat es mir auf Deutsch zu Weihnachten geschenkt.

    Ich liebe die "Daily Show" und kann sie nur empfehlen! Auf Youtube kann man jeden Tag die interessantesten Ausschnitte daraus sehen. Trevor ist mir unheimlich sympathisch, und er ist wirklich witzig, aber nicht auf so platte Art.

    Meine Highlights 2018 sind bisher "Die vielen Leben des Harry August", "Sag den Wölfen, ich bin zu Hause" und "Hello Sunshine".

    LG,
    Mikka
    [ Mikka liest von A bis Z ]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka, danke für Deinen Kommentar! Deine Besprechung zu Harry August hab ich gelesen und den gibt's bei meiner Onleihe - will sagen, ist schon auf meinem virtuellen SUB!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>