Dienstag, 2. Juni 2020

Rezension: Der Aufstieg der Lorimers von Anne Melville

Dieses Buch gab es Anfang April mal kostenlos beim großen A, ich habe erst nach dem Lesen festgestellt, dass es Teil 1 einer Trilogie * >> ist - wunderbar, denn es hat mir gut gefallen und ich kann mir gut vorstellen, die weiteren Bände auch noch zu lesen! Aber jetzt erstmal zu Teil 1:


Bibliographie Daten:

Der Aufstieg der Lorimers
von Anne Melville * >>


528 Seiten, Aufbau Digital Verlag
ASIN: B07ZV2NFYJ


Klappentext:


England zu Zeiten Queen Victorias: Das Haus Lorimer ist auf dem Gipfel seiner Macht. Das Oberhaupt John Junius Lorimer führt seine Bank ebenso wie seine Familie mit eiserner Hand. Doch hinter der Fassade lauern Geheimnisse, die deren Stand und Glanz gefährden. John Junius hochmütige Frau Georgiana sowie seine ungleichen Kinder Ralph, William und Margaret sind nur Schachfiguren im Kampf um das Überleben der Handelsdynastie. Während William sich fügt und Ralph mit den Sünden seiner Ahnen hadert, rebelliert vor allem Margaret. Leidenschaftlich kämpft sie um ihre Unabhängigkeit, für die Erfüllung ihrer Wünsche und um ihre Liebe. Sie löst sich aus dem Schatten des mächtigen, alles bestimmenden Vaters, und beginnt gegen die viktorianischen Konventionen, die Vorurteile der Familie und einer ganzen Epoche, ein Medizinstudium in London.


Über Anne Melville a.k.a. Margaret Edith Newman Potter: 



Margaret Edith Newman Potter (alias Margaret Newman, Anne Betteridge, Margaret Potter, Anne Melville, Margaret Evans) wurde am 21. Juni 1926 in Harrow, Middlesex, London, England, Großbritannien, geboren. Am 11. Februar 1950 heiratete sie (Ronald) Jeremy Potter, einen Verleger und später auch Verfasser von Mystery-Romanen. Sie hatten eine Tochter, Jocelyn, und einen Sohn, Jonathan. Vor dem Schreiben arbeitete sie in verschiedenen Berufen, als Lehrerin in Ägypten und England von 1947 bis 1950, als Redakteurin der Kinderzeitschrift King's Messenger in London von 1950 bis 1955 und als Beraterin im Citizen's Advice Bureau in Twickenham, Middlesex, von 1962 bis 1970. Im Jahr 1959 veröffentlichte sie ihren ersten Kriminalroman Mord an der Musik als Margaret Newman. Ihre nächsten Romane wurden unter dem Pseudonym Anne Betteridge veröffentlicht, eine Hommage an das Pseudonym ihres Vaters Don Betteridge. Unter ihrem Ehenamen, Margaret Potter, veröffentlichte sie Kinderromane. Unter dem Pseudonym Anne Melville signierte sie seit 1977 ihre historischen Romane. Als Margaret Evans veröffentlichte sie zwei historische Romane. Sie veröffentlichte bis zu ihrem Tod weiter. Sie war seit dem 15. November 1997 Witwe und starb weniger als ein Jahr später am 26. August 1998 in Oxford, Oxfordshire.


Und, wie hat es mir gefallen?


Sehr gut, eine echte Entdeckung! Sollte mich natürlich nicht wundern, denn das späte 19te Jahrhundert ist ja genau "meine" Zeit bei historischen Romanen. Hauptperson dieses Bandes ist ganz klar Margaret, auch wenn die Lebensgeschichte ihres Bruders Ralph kurz gestreift wird. Ich würde auch nicht soweit gehen zu sagen, dass Margaret "rebelliert", sie schafft es aber, sich geschickt von den Erwartungen ihres Umfelds zu emanzipieren und sich im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Stellung ein ziemlich unabhängiges Leben aufzubauen.

Dabei ist sie natürlich sehr priviligiert, auch, als ihr Vater in finanzielle Schwierigkeiten gerät hat sie immer noch finanzielle Unterstützung, mit Hilfe derer sie ihr Medizinstudium durchziehen kann.

Die Geschichte ist gut erzählt, die Figuren sind glaubhaft und nicht zu klischeebehaftet, es gibt einige unvorhergesehene Wendungen, die aber trotzdem nicht unlogisch sind.

Insgesamt ein sehr gut erzählter historischer Roman in einer meiner Lieblingsepochen - ich werde definitiv die weiteren Bände der Reihe auch noch lesen, um im zweiten Band * >> zu erfahren, wie es mit der kleinen Alexa weitergeht. Im dritten Band * >> erfährt man dann wohl mehr über das Wohl und Wehe von Margarets Neffen und Nichte.

Ich vergebe gute 4.5 von 5 Sternen und kann Dir diese Trilogie nur ans Herz legen!


So, jetzt Du:
Kennst Du historische Romane, gerne auch mehrbändige Reihen, die in einer ähnlichen Zeit spielen?
Schreib mir Deine Empfehlungen doch bitte in die Kommentare!



* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de











Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>