Freitag, 11. Mai 2018

Farbverlaufsgarne, Bobbel, Gradients: Meine Tipps und Erfahrungen

In den letzten Jahren sind gefachte Farbverlaufsgarne, a.k.a. Bobbel, sehr in Mode gekommen. Auch ich bin von diesem Hype nicht verschont geblieben und verstricke diese Garne gerne.

In diesem Post erfährst Du, was Farbverlaufsbobbel genau sind, wo Du sie kaufen kannst, wie sie sich unterscheiden und was Du daraus stricken oder häkeln kannst.


Was ist überhaupt ein Farbverlaufs-Bobbel? 


Ein Farbverlaufsbobbel ist ein Strick- oder Häkelgarn, in dem die Farben langsam von einer zur nächsten Farbe übergehen. Also zum Beispiel von Knallrot zu Orange zu Gelb zu Grün. Wieviele Farben verwendet werden und von welcher zur welcher Farbe gewechselt wird, ist dann sehr unterschiedlich, je nachdem, von welchem Anbieter Dein Bobbel ist.

Was bedeutet gefachtes Garn?


Die meisten Farbverlaufsbobbel sind sogenannte "gefachte Garne". Das bedeutet, die einzelnen Fäden sind nicht miteinander verdreht, also NICHT verzwirnt, sondern liegen unverzwirnt nebeneinander.  Deshalb solltest Du beim Verarbeiten darauf achten, dass Du auch immer alle Fäden erwischt, wenn Du die Maschen abstrickst oder häkelst.

Wie wird der Farbverlauf erzeugt?


Vorab: Es gibt auch "klassische" Strickgarne, die normal verzwirnt sind und einen Farbverlauf haben. Dazu gehört zum Beispiel der Schoppel Zauberball * >>, die Mille Colori von Lang *>> oder die Tosca Light von Lang* >> Um die soll es hier aber nicht gehen, sondern um die klassischen, gefachten Garne.

Wie Du oben schon erfahren hast, liegen bei diesen Garnen mehrere Fäden unverzwirnt nebeneinander. Das sind - je nach Anbieter - meist 3 -4, manchmal auch 5 sehr dünne Fäden. Anfangs haben alle Fäden die gleiche Farbe, z.B. Rot. Dann wird nach einer bestimmten Länge ein Faden in der nächsten Farbe angeknotet, z.B. gelb. Dieses Knötchen sieht man natürlich, ich finde das aber nicht weiter störend und es fällt im fertigen Strickstück nicht auf. Du strickst also einfach weiter, und irgendwann hast Du zwei Fäden gelb, 1 Faden rot.

Diese Farbwechsel ziehen sich durch den ganzen Bobbel. Wieviele Farbwechsel Du hast, ist wieder von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Viele Anbieter bieten auch einen "Wunschbobbel-Designer" auf ihren Websites an (hier z.B. bei Wolle 1000, da habe ich selbst schon bestellt) >>, bei dem Du Dir frei aussuchen kannst, wie genau die Farbe in in Deinem Bobbel kombiniert werden sollen.

Welche Lauflänge haben Farbverlaufs-Bobbel?


Auch das ist unterschiedlich, je nachdem welchen Anbieter Du wählst. Bei vielen kleinen Bobbel-Manufacturen kannst Du die Lauflänge auswählen und es kommt natürlich auch darauf an, wieviele Fäden Dein Bobbel hat. Die recht bekannten LoLa Bobbel von Next Yarns * >> haben z.B. 3fädig 1000 Meter auf 200g Garn.

Mittlerweile sind aber auch die großen Garnhersteller auf den "Bobbel-Zug" aufgesprungen, deren Garne eher kürzere Lauflängen haben. Rico Creative Cotton Degrade * >> hat 800 m auf 200g, Rellana Regenbogen (wobei ich mir nicht sicher bin, ob der gefacht ist oder verzwirnt) * >> läuft 500 m auf 200g, und Katia Paint (auch der könnte gezwirnt sein) * >> läuft 540 m auf 200g.

Die Bobbel von Wolle1000 >>, die ich bisher verstrickt habe, liefen 1000 m auf 150 g, waren also recht dünn.

Welches Material, welche Fasern werden für Bobbel-Garn verwendet?


Die ersten Bobbel waren meist 50% Baumwolle, 50% Polyacryl. Dieses Material habe ich bisher meist verwendet und finde es gerade für Sommerpullover wirklich super: Es ist nicht zu warm, und durch die Poly-Beimischung ist das fertige Stück nicht zu schwer.

Viele Anbieter bieten aber auch andere Materialien an: ProLana Wooly Hugs Merino * >> ist z.B. aus 100% Merino, Lana Grossa Shades of Merino Cotton * >> enthält Baumwolle und Schurwolle, Shades of Cotton von Lana Grossa * >> enthält 100% Baumwolle. Es gibt dann noch "Shades of Cotton Linen" * >> mit 70% Baumwolle, 30% Leinen oder ganz edel Lang Yarns Shades of Alpaka Silk* >> mit Alpaka und Seide.

Beliebt sind auch Bobbel mit Modal-Beimischung, die es z.B. bei Woolpedia gibt >>. Modal ist eine Viskosefaser, von der Wikipedia behauptet >>, sie werde hauptsächlich aus Buchenholz hergestellt.  Und wer keine Probleme mit Polytierchen hat, wird vielleicht mit den Bobbeln aus Hochbauschacryl bei Rappelbobbel >> glücklich.


Was kann ich aus Farbverlaufsbobbeln stricken oder häkeln?


Der Klassiker sind Tücher, meist klassische Dreieckstücher. Beliebt ist z.B. die "Musternixe" von Kerstin Karla >> oder- für die Häkelfans- das Virustuch von Julia Marquardt >> Ich habe gerade eine Musternixe und einen Everyday Shawl (englische Kaufanleitung auf Ravelry) >> in der Mache.

Ich finde es immer besonders schön, wenn das Strick- oder Häkelstück eher ungewöhnlich konstruiert ist, auch Zacken oder Wellen machen sich gut.

In der Pattern-Suche bei Ravelry gibt es das Attribut "Gradient", mit dem man gezielt nach Anleitungen suchen kann, die für Farbverlaufsgarne geschrieben wurden.

Könnte ich auch Kleidungsstücke aus Farbverlaufsgarnen stricken oder Häkeln?


Klar! Hab ich auch schon gemacht. Der rote Pullover links ist der "Enchanted Mesa" von Stephen West und der blaue weiter unten der "True Friend" von Veera Välimäki.

Beide sind eher ungewöhnlich konstruiert und an einem Stück ohne Nähte gestrickt. So kommen die Farbverläufe besonders gut heraus.

Damit der Farbverlauf für Dich "passt", musst Du dann ggf. ein wenig vom Garn abwickeln, bis die Farbe kommt, die Du möchtest.



Einige Bobbel-Wickler bieten allerdings auch spezielle "Ärmel-Bobbel" an. Die laufen meist etwas kürzer und haben auch keinen Verlauf, sondern sind einfarbig.

Die kannst Du dann einfach an für die Ärmel verwenden, wenn Du Dir die Abwickelei sparen willst.

Beim Enchanted Mesa hat es gerade gepasst, dass ich beim rein weißen Teil meines Bobbels war.

Beim True Friends siehst Du, dass ich den rechten Ärmel zuerst angefangen habe, da ist noch ein bissle länger blau drin. Stört mich aber nicht, ich würde mir den Stress mit dem Abwickeln nicht machen.













Gibt es Bücher oder Hefte mit Anleitungen speziell für Farbverlaufs-Bobbel?


Klar gibt es die, den Bobbel sind gerade total im Trend, guckstu hier:


So, jetzt Du: Hast Du schon Bobbel verstrickt oder verhäkelt?
Welches ist der Bobbelfabrikant Deines Vertrauens?
Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de


Kommentare:

  1. Nicht wirklich ungewöhnlich konstruiert, eher ein "modifizierter Drachenschwanz", ist das Häkeltuch Duinen von Jasmin Räsänen. Es ist durch die Zacken und das plastische Muster einerseits recht beeindruckend, andererseits aber auch etwas für Häkelanfänger und eignet sich hervorragend "für nebenher".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp! Das ist dieses, oder?
      https://www.ravelry.com/patterns/library/duinen
      Das sieht ein bissle aus wie ein gehäkelter "Wingspan" und gefällt mir recht gut!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>