Mittwoch, 25. April 2018

Muffins einfach aus der Form lösen, Diada del San Jordi, Embrace, Vla und Knitting outside the box: 5 x Inspiration am Mittwoch

Oft stolpere ich im Laufe einer Woche über Dinge, die ich Dir zeigen möchte -das können zum Beispiel sein

interessante Strickanleitungen
leckere Rezepte
neue Bücher, Blogs, Podcasts oder andere Medien
nützliche Tools & Gadgets
Veranstaltungen, Kurse und Seminare
Perlen aus dem Blogarchiv

Bei einigen meiner liebsten Blogs - z.B. bei "Frau Dingdong" oder auch beim "Finanzwesir" gibt es solche Wochenrückblicke, und ich lese sie immer sehr gerne. Drum gibt es auf Domics Pinnwand jetzt auch einen Wochenrückblick - der Abwechslung wegen zur Wochenmitte, zum Bergfest am Mittwoch sozusagen.




1. Muffins einfach aus der Form lösen


Ich verwende keine Papierförmchen mehr bei meinem Muffinblech, um den Müll zu vermeiden. Ich fette die Form einfach ein . Allerdings ist es dann manchmal tricky, die fertigen Muffins aus der Form zu bekommen. Resp es war schwierig, denn ich habe in diesem Youtube-Video gesehen, wie das mit Hilfe eines ausgespülten Joghurtbechers ganz einfach ist.



Okay, der Joghurtbecher ist auch Plastikmüll. Aber das dürfte auch mit so einem Tortenstreifen gehen oder mit jedem anderen biegsamen, schmalen Streifen, der sich zu einem Ring rollen lässt. Ich hab so ein Ding mal geschenkt bekommen, backe aber nie Torten und habe es deshalb noch nie benutzt. Das versuche ich das nächste mal.

2. Welttag des Buches oder Diada del San Jordi


Das am 23. April Welttag des Buches ist, habe ich als alte Leseratte natürlich schon mitbekommen. Aber das die Katalanen da zeitgleich den Diada del San Jordi begehen, bei dem rote Rosen und Bücher verschenkt werden, wusste ich nicht - darauf bin ich über eine Katalanin in meinem LinkedIn-Feed gestossen.

Ich zitiere mal Wikipedia >>:

Der Diada de Sant Jordi (Katalanisch für ‚Feiertag des Heiligen Georg‘) ist ein Festtag, der in Katalonien zu Ehren seines Schutzpatrons des heiligen Georgs am 23. April begangen wird. Das Besondere dieses Georgstages, verglichen mit den Feiern zu Ehren des Heiligen in anderen Ländern, ist, dass er seit 1931 mit dem damals frisch etablierten Welttag des Buches fusioniert wurde. Alle Männer sind aufgerufen der Dame ihres Herzens eine rote Rose zu schenken, während die Frauen aufgerufen sind dem Angebeteten ein Buch zu schenken. Dieser Brauch erfreut sich großer Beliebtheit, so sind zu Sant Jordi viele Straßen Barcelonas, insbesondere jedoch die Rambla, mit zahlreichen Büchertischen gesäumt. Parallel dazu werden rote Rosen verkauft, die mit einem Schleifchen in den Farben der katalanischen Fahne verziert sind. Am 23. April werden in Katalonien etwa 1,5 Millionen Bücher verkauft

Hm - also ich hätte lieber ein Buch gehabt als eine Rose. Oder noch besser: Ein Buch UND eine Rose!


3. Filmtipp: Embrace- Du bist schön!


Ein ganz toller Film! Gibt's für kleines Geld hier bei Amazon als DVD (oder auch als Video on Demand) * >> Bis Mitte April stand er auch in der Arte-Mediathek zum kostenlos Angucken - vielleicht wird er ja irgendwann mal wiederholt...



Zum Inhalt:  Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder beurteilen. Die australische Fotografin und Filmemacherin Taryn Brumfitt postete ein ungewöhnliches Vorher-Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook und löste damit einen Begeisterungssturm aus. Mit ihrem Dokumentarfilm möchte Brumfitt ihren Gegenentwurf vorstellen. In ihrem Dokumentarfilm „Embrace - Du bist schön“ begibt sich die australische Fotografin Taryn Brumfitt auf eine Reise um den Globus, um herauszufinden, warum so viele Frauen ihren Körper nicht so mögen, wie er ist. Sie trifft auf Frauen, die ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung haben. Der Film inspiriert und verändert die Denkweise über uns und unsere Körper. Taryns Botschaft lautet: Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast! Zu den Protagonisten des Films zählt auch Schauspielerin Nora Tschirner, bekannt aus „Keinohrhasen“, „SMS für Dich“ und dem „Tatort“ aus Weimar, die „Embrace“ zugleich mitproduziert hat. Nora Tschirner über „Embrace - Du bist schön“: „‚Embrace‘ hat etwas Augenöffnendes. Schon als Taryn Brumfitt und ihr Filmprojekt mir das erste Mal begegnet sind, ging es mir so. Und der Film, der in der Zwischenzeit entstanden ist, hat mit der großen Aufmerksamkeit, die er in Australien, den USA und Deutschland ausgelöst hat, gezeigt, dass es nicht nur mir so geht. Taryns Gegenentwurf zu den vorherrschenden Schönheitsidealen ist einfach eine Wohltat. Sie hat mich persönlich sehr berührt und ich bin froh, und auch ein bisschen stolz, bei ‚Embrace‘ dabei gewesen zu sein.“

4. Strickbuch-Tipp: Knitting Outside the Box von Bristol Ivy


Auf das Buch bin ich erstmals durch Frau Manana Lana aufmerksam geworden >> Und dann war ich ja auf Business-Trip in Amsterdam und habe eine Stippvisite bei Stephen and Penelope >> gemacht, die das gedruckte Buch da liegen hatten, so daß ich einmal hereinblätter konnte. Und das hat mich dann vollends überzeugt: Nicht nur sind tolle Anleitungen drin, sondern auch noch viele Infos, wie sie designt, Übungen zum Entwerfen eigener Strickstücke und vieles mehr. Hier bei Ravelry kannst Du einen Blick ins Buch werfen >> Ich - als alter eBook-Fan- habe die PDF-Version gekauft, beim Pompom-Verlag kann man aber auch eine gedruckte Version bestellen >> Ja, das Buch ist nicht ganz billig. Aber ich finde, es lohnt sich! Absolute Empfehlung ! Allerdings solltest Du im Strick-Englisch schon fit sein, vor allem für die Designteile.


5. Vla


Wie schon in 4. erwähnt: Ich war auf Geschäftsreise in Amsterdam. Die herzhaften Speisen haben mich nicht so wirklich überzeugt (ich hab lieber nicht nachgefragt, was in diesem frittierten Zeugs genau drin war...), aber Süßspeisen können sie! So Rosinenbrötchen! Und Eierkuchen mit Erdnussbutter! Und Vla natürlich, so eine Art dünner Vanillepudding - den kann man wohl auch selber machen >>


So, jetzt Du:

Wie bekommst Du Deine Muffins aus der Form?

Welches ist Deine liebste niederländische Spezialität?

Welches ist das letzte Strickbuch, das Du Dir gekauft hast?

Schreib es mir doch bitte in die Kommentare!


* = Affiliate-Link, führt zu Amazon.de

Kommentare:

  1. Ja, in den Niederlanden gibt es viele süße Leckereien - u.a. so kleine fettgebackene Bällchen, die Poffertjes (eine Art Mini-Pfannkuchen) und auch leckeren Reiskuchen. Kein Wunder, dass meine Tochter in ihrem Auslandssemester in Breda ganz schön zugenommen hat.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Bitterballen und Krokettje gibt es auch in suess? In Herzhaft habe ich die probiert, die fand ich jetzt nicht so toll. Aber in suess- das wäre mein Verderben! Gut das Holland so weit weg ist von hier...

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf Domics Pinnwand! Beachte bitte diese wichtige Information zum Datenschutz: Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Angaben zum Namen, Email-Anschrift und URL Deiner Webseite/Blog und die Nachricht selbst z.B. von externen Dienstleistern wie Google gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du im Impressum >> und unter Datenschutz >>